Für wie viele Jahre kann man beim Finanzamt eine Behinderung rückwirkend geltend machen?

3 Antworten

Die Behinderung wird im Ausweis nicht für die Vergangenheit festgestellt, sondern erst ab Antrag oder Prüfung durch den Arzt. Eine Rückwirkung ist nur möglich, wenn zwischen Antrag und Ausstellung des Ausweises ein Jahreswechsel liegt. Aber ein heute gestellter Antrag kann nicht für die Vergangenheit berücksichtigt werden.

Wenn die Steuererklärungen der letzten Jahre gestellt wurden und es einfach nur "vergessen" wurde, dann gehts nachträglich nicht mehr.

Das glaub ich aber doch. MIr sagte mal eine vom Finanzamt in anderem Zusammenhang, man dürfe Nachanträge stellen.

0
@allgu007

Ja, vielleicht versuchst du dich mal zu erinnern, in welchem Zusammenhang sie dir das sagte. Vielleicht hat sie ja auch erwähnt, dass das keinesfalls generell gilt!

0

der Schwerbehindertenausweis gilt ab Antragstellung - Rückwirkend läuft nichts.

Damit hat sich die Frage mit der rückwirkende Geltungsmachung in der Steuererklärung auch erledigt.

Was möchtest Du wissen?