Für wer seid ihr Clinton oder Trump ?

...komplette Frage anzeigen

DAS ERGEBNIS BASIERT AUF 8 ABSTIMMUNGEN

Trump 100%
Clinton 0%

9 Antworten

Kein normal denkender Mensch kann ernsthaft für Trump sein. Gut Clinton ist nur unwesentlich besser aber immerhin hier das kleinere Übel.

W4hrheitsf1nder 08.11.2016, 16:12

Fragt sich für wen sie das kleinere Übel ist. Für die Leute im Nahen Osten sicher nicht.

1
Felix8x 08.11.2016, 16:39

Also ist knapp die Hälfte der US-Bürger nicht normal denkend?

Begründe mal deine Aussage.

0
Grimwulf78 08.11.2016, 16:57
@Felix8x

Ich glaube mehr als der Hälfte der US-Bürger hat man medial kräftig ins Gehirn defäkiert. Das gilt aber leider auch für uns Deutsche. Falls es eine breite, unabhängige Medienlandschaft jemals gab dann ist die nur noch was für den Geschichtsunterricht.

Solides Journalistenhandwerk ist nur in Internet-Nischen zu finden. Wenn ein Aktienunternehmen einen Verlag oder Sender kauft, dann will es auch etwas dafür haben. Deshalb gibt's eigentlich die Öffentlich-Rechtlichen. Die sind aber dermaßen politisch eingenordet und dabei so plump, dass es fast körperlich weh tut die Nachrichten zu schauen.

0
W4hrheitsf1nder 08.11.2016, 21:41
@Grimwulf78

Abgesehen davon wählen nur ein Bruchtteil der amerikanischen Bevölkerung den Präsidenten. Eine Mehrheitsentscheidung ist das jedenfalls nicht.

0
Drehmomentan 08.11.2016, 16:44

Clinton ist eine Lügnerin und hatte ihre Chance als Politikerin

0
Trump

Ich will keinen US Presidenten sehen der so agiert wie Bill Clinton. Finde dass das meiste was Trump sagt Promo ist und NIE war werden wird (nur Rednecks glauben das wirklich). Hillary will nur Stress mit Russland machen (man hat ja in der Debatte gehört das Hillary meint das die Hacker-Angirffe von Russland stammen sollen)dennoch finde ich ihn als Kandidat gut bzw. amüsant nur als President eher schlecht. Ich würde wenn ich die Wahl hätte für keinen Stimmen :D 

2020 heißt es Kanye West gegen Michelle Obama xD

Trump, weil er kein Kriegstreiber ist wie Clinton. Clinton hatte ihre Chancen in der Politik und durchgehend versagt. Zudem ist es mir lieber, dass Migranten von Trump ausgesperrt werden und nicht von Clinton in ihren Heimatländer umgebracht.
Jeder der sich trotzdem für Clinton entscheidet sollte sich zu erst fragen : Wie konnte Trump in nur einem Jahr erstmaliger politischer Aktivität der US-Präsidentschaftskandidat der Republikaner werden, wenn er doch angeblich keine Ahnung von Politik hat ? (Und Clinton brauchte mehrere Jahrzehnte)

Trump ist daher meiner Meinung nach besser geeignet für das Amt des Präsidenten auch wenn er bei Leibe nicht perfekt ist.

Clinton. Obwohl ich gestern noch für Trump war. Allerdings würden beide Mist bauen.

Not again!
Alle 10 Minuten kommt die gleiche Frage.
Klicke dein Thema "USA" an und schau wie viele Fragen und Antworten es dazu schon gibt.
Und: Ich bin natürlich nicht für Trump, aber mich fragt keiner.

Trump

Nach dem, was ich gehört habe Trump, da er auf der Seite der Republikaner ist.

Auch wenn er Homophob ist, ich bin nicht schwul also ziehe ich auch keinen Nachteil daraus.

Oft wird gegen ihr argumentiert, dass er zwischen Mexico und den USA eine Mauer ziehen will. Aber wenn es wirklich so viele US-Bürger gibt, die gegen die Mexicaner sind, ist das für die doch nichts schlechtes.

minaray1403 08.11.2016, 17:02

Er ist sexistisch, rassistisch und zerstörerisch.

0
Felix8x 08.11.2016, 17:10
@minaray1403

Sexismus stört mich nicht, aber ich denke auch nicht, dass er den Frauen ihre Rechte nehmen wird. Ich als Mann wära dabei aber eh nicht betroffen.

Rassistisch ist er vielleicht auch, aber es ist auch einfach Fakt, dass die dunkelhäutigen US Bürger mehr Straftaten begehen. (Korrigiere mich wenn ich falsch liege aber da bin ich mir zimlich sicher.)

Das mit den Mexikanern habe ich oben schon erwähnt.

Als zerstörerisch sehe ich ihn jetzt auch nicht, er hat viel mit Immobilien zu tun, also baut er eher was auf.

Und so wie ich gehört habe ist Clinton eher für Krieg. (Die frage war ja Trump oder Clinton, da ist Trump weniger zerstörerisch)

0
Felix8x 08.11.2016, 17:11
@Felix8x

Das ist jetzt vielleicht etwas hart vormuliert aber du verstehst sicher was ich meine.

0
Trump

Trump ist eine "Blackbox". Was er liefert weiß kein Mensch, vielleicht nicht mal er selbst.

Hillary hingegen ist der Mensch an den man gedacht hat, als der Begriff "Korruption" erfunden wurde. Außerdem hat sie einige Kriege vorangetrieben und versprochen, dieses Hobby weiter auszubauen.

Trump

Hallo,

also 1. http://seitseid.de/

und 2 .. da ich gegen Krieg bin und Clinton eine Kriegstreiberin aller erster Güte, sowie chronische Lügnerin ist, würde ich sie definitiv nicht wählen

Mfg 

augsburgchris 08.11.2016, 16:06

Dann bist du mit Trump aber kein bisschen besser dabei. Nur das der noch zusätzlich homophob, frauenverachtend und rassistisch ist.

1
W4hrheitsf1nder 08.11.2016, 16:11
@augsburgchris

Der Unterschied ist nur, bei Clinton weiß man aus der Vergangenheit was sie ist .. bei Trump nicht da er noch nie ein politisches Amt inne hatte.

Trump redet oft mehr als gut für ihn ist aber dennoch ist mir ein ehrlicher frauenverachtender Rassist lieber als eine Frau die einfach eine lügende Verbrecherin ist.


1
W4hrheitsf1nder 08.11.2016, 16:17
@augsburgchris

Eben das ist dein Problem. Du legst deinen Fokus offensichtlich auf Worte .. ich lege meinen auf Taten. 

Clinton ist in beidem eine komplette Katastrophe. 

1
Trump

Eindeutig Trump. Er zwar nicht gerade der beste, ist aber gegen das Establishment und kein Kriegstreiber wie Killary (Clinton).

Was möchtest Du wissen?