Für wen ist Boxen, für wen Kickboxen besser?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Boxen gehört ja zum Kickboxen, die wichtigsten Armtechniken im Kickboxen sind mit den Boxtechniken identisch. Es kann auch sein, dass man vom Boxen irgendwann zum Kickboxen kommt oder umgekehrt. Man kann gut beides betreiben. Ich kenne mich in reinen Boxclubs nicht aus, vermute aber mal, dass es hier für Mädchen / Frauen evl. schwerer ist, weibliche Trainingspartner zu finden, als im Kickboxen. Wichtig ist halt immer auch, dass man einen Verein / ein Studio findet, in dem man sicih wohl fühlt. Das Alter dürfte bei der Wahl des Sports eine untergeordnete Rolle spielen. "Früh übt sich" gilt für beide, und für Ältere geht auch beides. Beim Wettkampfangebot und Betreiben als Fitnesssport sehe ich auch keinen wesentlchen Unterschied. Wie gesagt, das hängt letztlich einfach sehr stark vom Angebot des jeweiligen Studios/Vereins ab. Das ist halt eine Typ- / Geschmacksfrage, ob man gerne kickt oder lieber nur boxt.

Wobei es beim Kickboxen verschiedene Disziplinen gibt, z. B. Point Fighting (mit leichtem Kontakt) und Vollkontakt (K.O. ist erlaubt). Beim Vollkontakt kann sich auch schon mal ein guter Boxer mit rudimentären Beintechniken behaupten. Boxen ist wettkampfmäßig betrieben übrigens immer Vollkontakt, setzt also entsprechende Härte (nicht nur im Austeilen, sondern auch im Einstecken) voraus. Beim Point Fighting benötigt man Schnelligkeit / Explosivität. Das betrifft jetzt alles vorwiegend den Wettkampfsport.

Es gibt sicher auch Studios/Vereine, die beides anbieten. Ansonsten bzw. generell, einfach mal über Angebote in der Nähe informieren und ausprobieren. Jedenfalls sind beide Sportarten sehr fordernd, trainieren den ganzen Körper und geben einem auch entsprechend viel.

Boxen ist halt eher so n Sport, mit dem man viel Geld verdienen kann, und Kickboxen machen viele auch einfach nur zur fitness. Es gibt allerdings auch nich Thaiboxen, das kann man zur fitness verwenden aber auch für Wettkämpfe (ist aber manchmal ("brutaler"). Mach ich zumindest ab und zu :D

PeterInHe 08.02.2015, 16:12

Natürlich kann man Boxsport auch im Amateurbereich betreiben, sei es fitness- oder wettkampfmäßig.

0

Was möchtest Du wissen?