Für welches deutsche Wort gibt es die meisten Synonyme?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Auch viele Synonyme findet man für:

sterben (umgangssprachlich, vom Anlass abhängend etc.: abnip*eln, abkra*zen, dahinsche*den, ins Gras be*sen, das Zeitliche s*gnen, , den Löffel abg*ben, für immer einschlafen, sein Leben lassen, von uns gehen, zu Tode kommen, die Radie*chen von unten sehen, in die Kiste hops*n etc.)

...und alles was die Entle*rung des Darmes, oder der Blase betrifft:

auf die Toilette gehen, sich erleichtern, eine St*nge Wasser in die Ecke stellen, aufs Kloh gehen, Wasser la*sen, die Blase entle*ren, sich entleeren, austr*ten müssen etc.)

Naja und für den Sexu*lakt gibt's auch haufenweise nette "Umschreibungen" :)

Geld, auf jeden Fall.

Das mit den vielen Eskimo-Wörtern für "Schnee" stimmt übrigens nicht.

naja ich bin mir bei Geld nicht so sicher. Eigentlich dachte ich eher für "Geschlechtsverkehr haben", da kenne ich jedenfalls dutzende und mehr als für Geld, habe mich aber nicht getraut das Beispiel zu nennen, weil hier doch jeder noch so kleine "Pups" gleich gelöscht wird ...

0

Was möchtest Du wissen?