Für welchen beruflichen Weg würdet ihr euch entscheiden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich würde das Fachabitur und danach das Studium anstreben. Du hast den Abschluss des Ausbildungsberufes sicher in der Tasche und kannst jederzeit wieder in diesen Beruf anfangen wenn du möchtest, falls das Abi/Studium nicht klappen sollte. Sonst verpasst du eine sehr große Chance und wirst dir wahrscheinlich immer Vorwürfe deshalb machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich solltest du auf dein Ziel hinarbeiten, wenn du wirklich Wirtschaftsinformatiker werden möchtest. Hast du dich mit diesem Beruf denn bereits ausreichend auseinandergesetzt?

Gleichzeitig ist Berufserfahrung natürlich ebenso wichtig und daher rate ich dir, dich mal bezüglich eines nebenberuflichen Studiums zu informieren. Gibt es vielleicht irgendwie die Möglichkeit neben deiner Tätigkeit in der besagten Versicherungsagentur ein Studium zu machen. Ich selbst habe neben dem Job BWL studiert und habe anschließend den gleichen Abschluss, wie andere auch, die Vollzeit BWL studiert haben. Zudem kann ich für die gleiche Zeit noch Berufserfahrung nachweisen und habe somit auf dem Arbeitsmarkt erheblich bessere Chancen. Vielleicht gibt es die Möglichkeit ja auch für dich.

Natürlich wäre das eine gewisse Doppelbelastung, allerdings sind nebenberufliche Studiengänge meist genau dafür auch ausgelegt und schaffen kann man es allemal.

Viel Erfolg weiterhin :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

direkt nach der Ausbildung ist es i.d.R. immer einfacher nochmal die Schule zu besuchen und sich finanzielll wieder einzuschränken als wenn man schon Jahre im Beruf ist und sich eine gewisse finanzielle Sicherheit geschaffen hat. Von daher würde ich immer zum Studium raten- insofern der Ausbildungsberuf bzw. diese Tätigkeit nicht schon so ziemlich den Optimalvorstellungen entspricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh' studieren. Deine Ausbildung hast du sicher in der Tasche, das kann dir keiner mehr nehmen.

Mit einem abgeschlossenem Studium stehen dir aber weit mehr Türen offen und du kannst auch jederzeit in deinem erlernten Beruf neu anfangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich als IT-Consultant liebe meinen Beruf und kann dir daher, sofern es dir Spaß macht, nur zum Wirtschaftsinformatiker-Gang raten.

Sofern diese "Agentur" zuuuufälliger Weiße DVAG oder ähnliches heißt, lass die Finger davon.
Du verdienst gut, bist selbständig und hast tolle Arbeitszeiten. Klingt gut oder?
Aber du kommst nicht mehr raus - bzw. nur in Schulden, und die sind je nach Karriere nicht gerade gering.

Grüße

Einer, der auch schon mal bei der DVAG war und zum Glück frühzeitig ausgestiegen ist, und sich wieder auf seinen eigentlichen Beruf konzentriert hat.

FeX

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kenne Deine Fähigkeiten nicht, fände ich aber gut, der erste Beruf ist nicht das Wahre. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?