Für welche Zielgruppe / für welchen Zweck eignet sich ein natriumhaltiges Mineralwasser?

6 Antworten

Natrium ist Kochsalz. Das nehmen wir mit unserer normalen Ernährung eher zu viel zu uns. Die paar mg Natrium, die im Mineralwasser enthalten sind, gleichen deinen Salzverlust bei Ausdauersport sowieso nicht wirklich aus.

Natrium ist NICHT Kochsalz!!!! Kochsalz ist Natriumchlorid!

Kochsalz (also NaCl) hat das Molekulargewicht von 58, nämlich 35 Chlorid und 23 Natrium. Erst die Verbindung beider ergibt Kochsalz.

Gruß Günni

0

In (fast) jedem Mineralwasser ist zwar unter Anderem Natrium enthalten, jedoch variiert die enthaltene Menge. Die Bezeichnung „natriumhaltig“ muss ab einer allgemein festgelegten Grenze angebracht werden. Solche sehr natriumhaltigen Mineralwasser sind grds. natürlich für Situationen geeignet, bei denen ein großer Verlust von Natrium auftritt, z.B. schweißtreibender Sport (ab einem gewissen Maße). Im Normalfall sind diese nicht notwendig.

Mit wenig Natrium wird ein Mineralwasser angepriesen als natriumarm und daher sehr gesund.
Mit viel Natrium wird es angepriesen als sehr mineralstoffhaltig und dadurch sehr gesund.
Also such es dir aus.

Hallo,

Grenze liegt bei 20 mg je kg/Liter

Günni

0
@Guenni1000

Welche Grenze? Ich hatte welches mit 4,7 mg, ich hatte auch schon welches mit 270 mg.
Was soll das also fuer eine Grenze sein? Ich lerne gerne hinzu.

0

Gibt es Mineralwasser ohne Flourid und Chlorid? Beides sind Gifte und im H2O enthalten wieso?

Suche Mineralwasser bzw. Heilwasser ohne Flouride und Chloride, kennt jemand so ein Wasser?

...zur Frage

Gutes Wasser? Wass sollte es enthalten?

Hallo Leute, wenn wir im Supermarkt Mineralwasser kaufen ohne Kohlensäure ist das nicht ganz natürliches Wasser sondern da wurde ja auch noch etwas hinzugefügt. Jetzt wollte ich mal fragen ob natürliches Wasser von einer Quelle gesunder ist als das was wir im Supermarkt kaufen und ob es jetzt besser is wenn mein Wasser mehr oder weniger Calcium-Natrium-Magnesium-Fluorid-Chlorid enthält?

Bsp. von meinem Wasser das ich trinke: (mg/l) -Calcium 110 -Natrium 62 -hydr.Carb. 508 -Magnesium 30 -Fluorid 0.43 -Chlorid 73

ist das gesund ? also besser wie Wasser das weniger von den "zutaten" enthält ?

LG erlindo ;)

...zur Frage

Schneller Durchfluss?

Man soll ja viel trinken (1 - 3 l pro Tag je nach Angabe). Wenn ich ein Glas Mineralwasser (Typ Medium) trinke, muss ich dieses bereits nach 15 - 30 Minuten wieder ausscheiden. Da stellt sich mir die Frage, ob der Körper in dieser kurzen Zeit die Flüssgkeit überhaupt aufnehmen kann, d.h., wird der Zweck des viel trinkens bei dieser kurzen Durchflusszeit erfüllt?

...zur Frage

Ist in Mineralwasser Kalk enthalten?

Ich habe einen Kaffeeautomat und würde gern wissen ob ich, wenn ich meinen Kaffee mit stillem Mineralwasser zubereite auch die Maschine entkalken muss, oder ist auch in diesem Wasser Kalk enthalten?

...zur Frage

Was ist an Natrium so schlecht?

es wird immer mit natriumarmen wasser geworben..... was soll an natrium so schlecht sein, was bewirkt es, wo ist es noch enthalten, und was ist es genau?hat es irgendwelche positiven oder negativen wirkungen bei langzeiteinnahme?wie stehts mit natrium in verbindung mit muskelaufbau?

danke schon ma ;-)MK

...zur Frage

Natrium im Mineralwasser

Warum ist Natrium schädlich? Bspw. Volvic, merkur ect. enthalten "viel" Natrium ist das schon gesundheitsgefährdend?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?