Für welche Reitschule würdet ihr euch entscheiden?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Mal ein paar kritische Gegenfragen: WARUM willst eigentlich reiten? Suchst Du Erfolg und Siegerschleifchen? Ist Dir klar, daß reiten ein TEAMSPORT ist? das Pferd und Du müssen ein Team werden, wenn es klappen soll, aber: Inwieweit können das Pferde, denen die artgerechte Haltung vorenthalten wird? es sollte ALLES passen: Sympatie und Vertrauen in den Trainer, das aber auch beinhaltet, daß er/ der Hofleiter sich um artgerechtes Pferdeleben kümmert und damit die Basis für fröhliche/zufriedene Pferde legt mit denen DU dann gut arbeiten kannst. Gibt es denn keinen Tier-gerechten Hof weit und breit? wie schade - ich hoffte, es hätte sich in den letzten 30 Jahren mal was mehr getan - aber es ist bei Euch wohl genauso wie in vielen vielen anderen Reitschulen.... wie schaaaade

Turnierteilnahme wäre mir völlig egal, ebenso wie die Zahl Hallen.

Dass die Pferde überall in Boxen stehen müssen, würde mich abschrecken. Auch, dass man eine Führanlage nicht ablehnt dort ist meist ein deutliches Zeichen davon, dass es in der Pferdehaltung nicht sehr pferdegerecht zugeht.

Dass die beim ersten Hof nicht ins Gelände kommen, noch viel mehr.

Bei einem Reitlehrer ist unheimlich wichtig, dass man dem richtig vertraut, was nicht der Fall ist, wenn man die Person nicht mag. Man zeigt der seine Defizite, das kann man einfach mit jemandem, den man nicht mag, komplett vergessen.

Von daher würde ich in keinem von beiden reiten wollen, aber wenn überhaupt, dann eben bei Nummer 2.

Wenn Du selber nicht Auto fahren darfst, solltest Du versuchen, mit der jungen Reitlehrerin warm zu werden.

Turniere solltest Du erst reiten, wenn Du einen bestimmten Ausbildungsstand erreicht hast, dafür kannst Du aber auch ein beliebiges Pferd anmelden.

ich wuerde den weiter entfernten nehmen. der wichtigste grund waere fuer mich, dass "gut-leiden-koennen" der reitlehrer, wobei die anderen gruende natuerlich auch nicht ausser acht zu lassen sind

Ich würde mich für hogf zwei entscheiden auch wen du länger fährst und es nur 2schulpferde gibt. Aber du kann st dafür ins gelände und auf tuniere und die lehrerin ist netter

Für den zweiten. Schon alleine weil du mit ner netten RL viel weiter kommst als mit einer die du nicht magst.

Der ist zwar weiter weg, aber dafür werden auch mal Ausritte gemacht. Turniere und die Zahl der Hallen wäre mir zwar egal, und dass die ne Führlanlage haben finde ich auch nicht ok, aber der RL ist schon ausschlaggebend

ganz klar Hof 2.

30 minuten mit dem Rad sind nicht viel, früher bin ich bei fast jedem Wetter und 5 mal die Woche 45 min zu meiner RB gefahren- Fazit:ich hab unheimlich Muskeln aufgebaut ;)

Außerdem lernst du viel mehr wenn du die Reitlehrer auch magst und du hast mehr Möglichkeiten ( Tuniere, Ausritte)

Nimm den zweiten wenn es dir da doch besser gefällt.

Ich würde mich auch für den zweiten Hof entscheiden, alleine schon deshalb weil du mit den RL klar kommst. Außerdem sind Ausritte möglich ebenso wie Turnierteilnahmen.

An sich finde ich, reicht 1 halle, keine Turnierteilnsame aber wenn du die rl jetzt schon nicht leiden kannst, lass es. Nimm hof 2

Hey ich würd den 2ten hof nehmen obwohl ich überhaupt kein Fan von Boxen und Führanlagen bin.

Definitiv Hof 2 !

HOF 2 eindeutig

Nimm Reitstall Nummer 2

Was möchtest Du wissen?