Für welche berufliche Zukunft würdet ihr euch entscheiden?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Interessant ist erst einmal, dass du laut deiner anderen Fragen nicht verstehst, wie jemanden 1100€ zuwenig zum Leben sein kann, während du nun was verändern willst, was du scheinbar nur vom Geld abhängig machst.

Für mich wäre das in dem Fall hauptsächlich von der allgemeinen Zufriedenheit mit der Arbeit abhängig. Wenn es dir Spaß macht und du super mit den Kollegen klar kommst und vor allem realistische Chancen siehst irgendwann mal eine Aufstockung zu kriegen, dann bleib eben da und mach ein Teilzeitjob nebenbei.

Wenn eines der Faktoren nicht gegeben ist, dann such dir eine neue Vollzeitstelle. Wobei dann die Frage ist ob der Stundenlohn ähnlich gut bleibt, denn das du 1100€ Netto rauskriegst bei 20 Stunden ist schon ganz ordentlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IndianerJones1
13.10.2016, 15:00

Mit den Kollegen verstehe ich mich super. Besser kann es eigentlich kaumlaufen, daher finde ich das so schade und würde gerne für immer da bleiben. Auch der Job bereitet mir Freude :)

0

Für mich würde zum jetzigen Zeitpunkt noch gar keine Entscheidung anstehen. 

Ich würde nach A) weiter arbeiten und gleichzeitig nach B) eine neue VZ Stelle suchen nach dem Motto "prüfen, ob sich nicht was besseres findet".

Wenn ich eine neue VZ-Stelle gefunden hätte, würde ich erst mal entscheiden ob für mich der neue Job besser als der alte Job wäre.

Wenn ich nichts finde, müsste ich wohl mit der alten Situation klar kommen, mangels Alternative.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verstehe ich das richtig? Option 2 gibt 450€ mehr im....Monat?
Und das mit gleich vielen Arbeitsstunden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn mir der Job und das Umfeld (Kollegen, Vorgesetzte, Arbeitsbedingungen...) gefällt und ich länger arbeiten kann (sollte vertraglich vereinbart werden), würde ich diese Variante wählen.

Möchte ich mich verändern, suche neue Herausforderungen, bin mit meinem Umfeld nicht zufrieden und die Wahrscheinlichkeit eine Vollzeitstelle zu bekommen ist nicht sehr groß, würde ich den Minijob nehmen bis ich einen Vollzeitjob in einem anderen Betrieb bekomme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn ich es mir finanziell leisten kann, würde ich den Job machen, der mir spaß macht und wenn es nur 450 euro sind. ich stand schon mal vor einer solchen Situation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Option B

Laut anderer Frage ist für Chance auf Aufstockung ja eben nicht so klar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich ist auch der Job wichtig und der muss Spaß machen.

Das Einkommen ist zuerst zweitrangig.

Aber das kommt ja immer darauf an, wie hoch das gesamte finanzielle Budget ist.

Auch sind ja die Ausgaben wichtig.

Also wenn der Job bei A gut ist, dann entscheide dich für das. Dabei kann es dann ja eine Aufstockung geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie viel verdienst du denn bei Option 2 Insgesammt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?