Für welche Berufe brauche ich einen Realschulabschluss?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Alle gesetzlichen Ausbildungsberufe in Deutschland setzen im Prinzip nur den Hauptschulabschluss voraus. Aber gerade bei kaufmännischen Berufen stellen die meisten Firmen nur Leute für eine Ausbildung ein, die mindestens einen Realschulabschluss haben. Das trifft dann z. B. auf solche Berufe zu wie Industriekaufmann, Bankkaufmann, Versicherungskaufmann, Speditionskaufmann, ...

Auch Berufe, die ein sehr gutes naturwissenschaftliches oder mathematisches Verständnis erfordern, wie Chemielaborant, Fachinformatiker und dergleichen, werden normalerweise nur durch Leute erlernt, die mindestens Realschulabschluss haben.

Bei den nicht gesetzlich geregelten Ausbildungsberufen gibt es eine ganze Menge Berufe, für die ein Realschulabschluss Voraussetzung ist, z. B. mathematisch-technischer Assistent, chemisch-technischer Assistent, medizinisch-technischer Assistent, und viele weitere.

Auch bei Berufen, die gute Fremdsprachenkenntnisse erfordern, wie Flugbegleiter, Fremdsprachenkorrespondent, etc. wirst Du keine Hauptschulabgänger finden, sondern eher Realschulabsolventen und ein paar Abiturienten.

Außerdem gibt es einige Beamtenlaufbahnen, die einen Realschulabschluss voraussetzen oder Hauptschulabschluss + abgeschlossene Berufsaufbildung (der gesamte mittlere Beamtendienst) - z. B. Polizisten, Zöllner, Berufsfeuerwehrleute, verschiedene Verwaltungsbeamte (wird immer weniger).

jackjack1995 05.04.2016, 15:47

Sind kaufmännische Berufe schwer zu erlenen? Weil ich habe einen Hauptschulabschluss, mache aber bald einen Realschulabschluss. Denkst du, ich könnte einen kaufmännischen Beruf einfach erlernen? Ich habe einen Notendurchschnitt von 2,5... :-/ :-/ :-/

0
Dampfschiff 07.04.2016, 11:07
@jackjack1995

Ich glaube nicht, dass Dir das irgendjemand allgemeingültig beantworten kann. Was ist für Dich schwer, was ist für Dich einfach?

Wenn Du gut in Mathe und in Deutsch (auch Englisch ist nützlich) bist, und es Dir nicht schwerfällt Dich selbst zu organisieren, dann solltest Du auch in einer kaufmännischen Ausbildung gut zurechtkommen.

Wirklich Probleme bekommen nach dem wenigen, was ich über kaufmännische Azubis weiß, am ehesten diejenigen,

- die sich nicht gut konzentrieren können

- die nicht wissen, was sie eigentlich wollen

- die glauben, sie bräuchten nach der Schulzeit nichts mehr zu lernen (lernen für eine Prüfung in der kaufmännischen Ausbildung ist im Prinzip genauso wie lernen für eine Klassenarbeit in der Schule).

0

Das gehst du mal auf die Seite des Arbeitsamtes..Jobbörse hilft da weiter.


Fluglotse ist übrigens kein Zuckerschlecken. Nur mal so nebenbei.



jackjack1995 15.03.2016, 17:14

Ups... Dann hab ich mich wohl falsch ausgedrückt. Ich meinte eigentlich, das Fluglotse ein schwieriger Beruf ist und ich so etwas nicht suche. Sondern ich suche eher einfachere Berufe, für die ich aber einen Realschulabschluss brauche.

0

Was möchtest Du wissen?