Für welche berufe bin ich überhaupt geeignet?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also etwas seltsam sind deine Vorstellungen schon. Gerade die Sozialberufe sind ja bekanntermaßen alle nicht besonders gut bezahlt, logischerweise fällt das in TZ alles noch schlechter aus. Darüber hinaus verdienst du mit den meisten Ausbildungsberufen nicht allzu gut. Die besten Löhne bieten die Industrie, der IT Sektor oder die Banken- und Versicherungen. Eine kaufmännische Ausbildung in diesen Branchen wäre tendenziell finanziell noch am interessantesten. Mit Faulheit kommst du alledings nirgendwo weit. Außerdem würden wohl viele Menschen nur TZ arbeiten, wenn sie es finanziell denn könnten.

Dann gehe doch dazwischen und mach Sozialpädagogin? Das liegt genau in der Mitte zwischen Erzieher und Dipl. Päd. und ist auch kein Studium, sondern Fachhochschule

An der fachhochschule studiert man auch .... das ist auch ein studium

0

Glaub mir! Ich bin Sozialpädagoge!

0
@FrauFanta

Aber wenn ich nun nach Fachhochschule und sozialpädagogik suche finde ich nur bachelor studiengänge. Muss ich bei der suche noch etwas beachten?

0

Musst du eben gucken, was in deiner Nähe angeboten wird. Zu meiner Zeit gab es sowas noch nicht. Ich war an der Fachhochschule für Sozialpädagogik.

0

Warum lernst Du nicht Tierpflegerin, Tierarzthelferin oder etwas ähnliches mit Tieren? Dann hast Du eine gesunde Basis, um später mit Tieren therapeutisch zu arbeiten, also Menschen mit Tiertherapien zu helfen.

Jo über das beruffeld bin ich auch schon gestolpert (ich liebe tiere uff). Hier auch das Probelm zu viele bewerber zu wenige stellen hab mich bei örtlichen tierheims schon erkundigt(vorallem in meiner umgebung)

0

Würde dir was mit Bildung empfehlen. Bildungswerke oder so, oder Sozialamt und einfach irgend ne andere Behörde :)

Wieso kommt mir bei Deiner Frage der Spruch in den Sinn:

"Das Leben ist kein Wunschkonzert"

Du musst eine Menge Geld in Reserve haben, sonst wird das nichts mit stinkfauler Teilzeit

Was möchtest Du wissen?