Für was werden diese Akkutypen genutzt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Antwort könnte ganze Bücher füllen und das scheint mir dann doch etwas weit her geholt, für so ein Portal ;-)

Aber lass es mich mal so versuchen zu erklären:
Der Strom per Batterie basiert auf einer chemischen Reaktion, deren Komponenten nicht nur jeweils unterschiedliche Kosten haben, sondern auch ganz verschiedene Vor- und Nachteile. So sind beispielsweise die Lithium-/Ionen- Akkus erheblich länger und ohne den so genannten Memory-Effekt nutzbar, dafür aber auch um einiges teurer, was dann wiederum den Neukauf von Geräten, bzw. deren grundsätzlichen Unterhalt teurer und damit schwieriger machen würde.

Auch gibt es Verbraucher, die einen kurzen, hohen Spannungswert benötigen (wie z.B. ein Kamerablitzer) und andere, die eine möglichst gleiche Spannung über einen längeren Verbrauchszeitraum wollen (wie z.B. ein Radio). Andere wiederum müssen mit dem starten von Motoren auch bei niedrigeren Temperaturen noch voll funktionsfähig bleiben, während dieser kurzzeitig hohen Entladen anschließend gleich wieder die Aufladung (durch die Lichtmaschine) folgen darf - hier sind dann die z.B. die Bleiakkus eine bessere Alternative. 

Dann gibt es noch die sehr hochpreisigen Langzeit und Hochlast-Akkus, wie sie z.B. in einem Elektroauto nützlich sind, während andere wieder nur einen kleinen Kartenleser mit minimalster Spannung versorgen müssen, was dann aber nicht viel Raum fordern darf.

Du siehst: Art und Reaktion der Komponenten sind genauso entscheidend, wie Kosten und Zahlungsbereitschaft der, bzw. für die Endverbraucher.

Im Kern ist damit der Gedanke hinter den verschiedenen Batterien auch schon gut erklärt, denke ich mal. Was nun im Einzelfall jede einzlene Kombination für Vor- und Nachteile hat, findest du sowohl bei Wikipedia, als auch seitenweise Abhandlungen über Google - spätestens hier wären wir sonst bei Rahmen sprengenden Vorträgen.

Ich hoffe, dass dir das erst mal als Antwort weiter hilft und freue mich über jedes Feedback.

Alles Gute aus dem Lahntal ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Blei Akkus findest du meist in Autos als Starter Batterie oder usv- Anlagen wo gewicht keine große Rolle spielt (zellspannung 2V)

NICD sind mittlerweile e-weit nurnoch in Werkzeug und notbeleuchtungen erlaubt

Lipos finsest du da wo viel Leistung mit wenig Gewicht gebraucht wird, Modellbau, Handys, Ude.

Lifepo ist eher die ausnahne, findet sich oft in medizinischen Gerät usw .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mekkadrill
23.02.2016, 12:19

e-weit = eu-weit

0

Für mobile (leitungsunabhängiges Betreiben) elektrische Geräte und Maschinen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?