Für was steht beim Porsche 911, die 911?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Er wurde 1963 auf der IAA in Frankfurt am Main als Nachfolger des Porsche 356 mit der Bezeichnung Porsche 901 vorgestellt.[1] Aufgrund namensrechtlicher Forderungen von Peugeot wurde die mittlere Null durch eine Eins ersetzt, sodass der Wagen im Jahr 1964 als Porsche 911 auf den Markt kam.

Bitte Quelle mit angeben. Ist aus Wikipedia.

0
@butz1510

Meine Quelle ist nicht Wikipedia sondern das Buch "Das neue große Porsche Buch 911" von Alexander Knoll. Muss ich auch alle Buchquellen angeben, die ich aus dem Kopf rezitieren kann. Das wäre nämlich ganz schön nervig.

0

danke^^

0

"Der Porsche 911, kurz auch „Neunelfer“ oder nur „Elfer“ genannt, ist der bekannteste Sportwagen von Porsche und gilt als Inbegriff dieser Marke.

Er wurde 1963 auf der IAA in Frankfurt am Main als Nachfolger des Porsche 356 mit der Bezeichnung Porsche 901 vorgestellt.[1] Aufgrund namensrechtlicher Forderungen von Peugeot wurde die mittlere Null durch eine Eins ersetzt, sodass der Wagen im Jahr 1964 als Porsche 911 auf den Markt kam." http://de.wikipedia.org/wiki/Porsche_911

Porsche hat in den 30er Jahren begonnen, seine Entwicklungen zu nummerieren (mit Lücken). Um nicht als Anfänger zu gelten, war seine erste Entwicklung die Nr. 7. Zuvor hatte er bei zig anderen Firmen gearbeitet, darunter Austro Daimler, Mercedes (Entwicklung des SSK und SSKL), für den Autounion den Kompressor-Rennwagen u.s.w.

Lange Rede kurzer Sinn 1963 war Porsche mit der Entwicklung des 901 fertig und stellte den 1964 auf der Messe in Frankfurt als 901 vor.

Peugeot protestierte, weil die sich alle Zahlen mit 0 haben reservieren lassen. Und so wurde aus der 901 der 911. Mittlerweile ist die Zahl 911 nur noch der Nimbus. Die aktuelle Baureihe heißt 997 Mk. II und der 998 kommt in 2011/12 heraus.

Aus marketingtechnischen Gründen und dem legendären Ruf behielt diese Baureihe aber seit 1964 offiziell die Bezeichnung 911 bei, obwohl die internen Modellbezeichnungen zwischendurch munter wechselten (930, 964, 993, 996, 997 sind die die mir jetzt auf Anhieb einfallen).

Ab dem 996 kam die Zäsur mit Wasser- statt Luftkühlung. Ansonsten blieb das grobe Layout erhalten. 6-Zylinder Boxermotor im Heck und immer ein Benchmark in seiner Klasse.

Für das Modell von Porsche gukke mal bei Wikipedia nach ...

Was möchtest Du wissen?