Für was stehen die Stufen in den Besoldungstabellen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Stufen orientieren sich am "Regel BDA", also dem Zeitpunkt des Eintritts in den öffentlichen Dienst und man steigt zunächst alle 2 Jahre, später alle 3 Jahre eine Stufe höher.

so ist es

0
@ritschi1

Die Stufen orientieren sich am für den jweiligen Beamten festgesetzten BDA, denn dieses kann vom Regel-BDA abweichen. Ansonsten ist es so schon ganz ok !

0

In dem dazugehörigen Gesetz (Tarifvertrag) steht auch drin, wie man die Stufen wechseln kann. Meist geht es am Anfang automatisch (nach einem Jahr ne Stufe höher, dann nach 2 etc) und dann wird auf Leistung geachtet und man steigt in der Stufe nur, wenn man die dementsprechenden Leistungen vollbringt.

Lies dir das Gesetz durch.

Tarifvertrag bezieht sich auf die Beschäftigten und diese Stufen sind ganz anders als die Dienstalterstufen in der Beamtenbesoldung.

0

Was möchtest Du wissen?