für was sollte ich überhaupt noch leben?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Bin kein Philosoph, aber kann man sagen, dass man Tod ist bevor man geboren wird? Oder ist man dann einfach noch nicht da? Und ist das das gleiche wie tot sein? Keiner weiß, was nach dem Tod kommt, und vllt. Ist es ja ganz anders als vor dem Leben? Um aber auf deine frage zurückzukommen: Wofür es sich zu Leben lohnt? Da gibt es so viel. Denk doch mal an die vielen schönen Momente und an die die noch folgen werden. An Liebe und Freundschaft und Familie. Ans reisen und ans heimkehren. Auch wenn du jetzt ne schwere Zeit hast, es wird auch wieder besser, wenn du es zulässt. LG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Kommentar enthält lauter unbewiesene Behauptungen. Woher weißt du, dass wir 14 Billionen Jahre tot waren? Dass alles „Murks ist mit Gott“ – woher willst du das wissen? Dass das Leben ohne Sinn ist – auch dafür gibt es keinen Beweis. Und was nach dem Tod kommt – niemand weiß es. Wer sagt, es komme dann nichts, der kann seine Behauptung auch nicht beweisen. Deshalb wäre ich mit solchen Behauptungen vorsichtig. Es kann alles ganz anders sein, als du denkst. - Ich würde an deiner Stelle im Sinne Pascals auf jeden Fall an Gott glauben, weil du dann auf der sicheren Seite bist. Blaise Pascal, der französische Mathematiker und Philosoph, hat das anhand seiner sog. Wette klar gemacht. Er nahm in Bezug auf Gott 4 Möglichkeiten an: 1. Man glaubt an Gott, und Gott existiert – in diesem Fall wird man belohnt (im Himmel – man hat gewonnen). 2. Man glaubt an Gott, und Gott existiert nicht – in diesem Fall gewinnt man nichts (man verliert aber auch nichts). 3. Man glaubt nicht an Gott, und Gott existiert nicht – in diesem Fall gewinnt man ebenfalls nichts (verliert aber auch nichts). 4. Man glaubt nicht an Gott, und Gott existiert – in diesem Fall wird man bestraft ( in der Hölle – man hat verloren). - Aus dieser Analyse der Möglichkeiten folgerte Pascal, dass es besser sei, bedingungslos an Gott zu glauben. Denn wer glaubt, kann gewinnen, wer dagegen nicht glaubt, kann niemals gewinnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hi, die frage habe ich mir auch schon oft gestellt und ich habe eine antwort gefunden. Ich habe bemerkt das wir nicht für morgen leben sondern für hier und jetzt. Ich weiß das wenn ich aufgebe ich nur weglaufe, dass ich MEINE aufgaben die für mein leben ausgesucht sind nicht bestanden habe. Mein ziel ist es weiter zu machen, jeden tag so gut wie möglich zu meistern, mich über die kleinsten dinge zu freuen, mich für alles zu faszienieren, fragen stellen und beantworten. Mein leben ist nicht das beste mein vater interressiert sich nicht für mich, meine mutter ist depressiv, wir haben kaum geld. Und trotzdem merke ich immer das ich glücklich bin. es kommt nicht aufs alter an ich bin auch erst 12.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derfrager14
05.12.2013, 21:12

ich bin 15 und kann dich verstehn hab aber einfach kein bock mehr zu leben was bringt es alle sterben sowieso

0

Du hast sicher einen jungen Koerper, aber Du, der das jetzt liest ist nicht sein Koerper, sondern das ewig waehrende Bewusstsein und das wird fuer ewig da sein. Ja, Du warst schon da, als das Universum noch gar nicht existiert hat. Aber du bist nun freiwillig in die materielle Welt gekommen und zu sehen wie es ist Erdbeertorte zu essen und streiten mit der Familie. Also alles nur der Gefuehle wegen bist Du hier unten, die willst du erleben. Du kannst dir denken, das die Ewigkeit sehr lange ist und du noch ein Weilchen da bist, auch wenn es dir im Moment nicht so behagt, aber du kommst immer wieder runter und tust so als wahrest du neu hier, wir alle machen es so, weil wir noch ein wenig lernen wollen, die Gefuehle fuehlen und Erdbeertorte essen. Da kommt noch eine Menge Interessantes auf Dich zu, also schaue mal was kommt. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das Leben hat keinen Grund , keinen Sinn! es kommt und geht ... und hat keine höhere Aufgabe. Das mag für viele vielleicht ernüchternd klingen aber es ist so und ich finde es super. denn überlegt euch mal das leben hätte einen Sinn, man könnte sein leben nicht selbst gestalten sondern würde nur nach der Erfüllung des Sinnes streben müssen. so ist es aber nicht. Wir haben das Privileg unseren persönlichen sinn des Lebens selbst zu wählen und das ist meiner Meinung nach das größte Geschenk das wir von Gott , der Natur , dem Fliegenden Spagettimonster oder wie ihr es auch immer nennen wollt bekommen konnten !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derfrager14
05.12.2013, 23:01

Aber wenn es auch wirklich so ist wieso haben wir oft so dumm einschränkende gesetze?

0

Ich glaube das Leben erhält nur durch seine Endlichkeit eine Bedeutung. Den Sinn des Lebens wird dir wohl leider keiner erklären können, den kannst du höchstens für dich selbst in dir finden.

viel Glück =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denk einfach nicht an sowas und geniess dein Leben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast ganz einfach Recht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?