Für was soll ich bestraft werden?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn du die Ursache für solche Dinge woanders suchst, lehnst du eigene Verantwortung ab. Klar gibt es medizinische Aspekte, die man gar nicht beeinflussen kann, aber du klingst mir eher nach "kann eh nichts ändern, also was soll's". Niemand bestraft dich, denn außer dir gibt es niemanden am Steuer deines Lebens.

Könntest du ein bisschen konkreter werden? Aus deiner "Frage" geht das Problem nicht wirklich hervor. Inwiefern wenden sich "medizinische Sachen" gegen dich? Ich kann mir nicht vorstellen, dass du nichts in deinem Leben hast.

Kann mich da nur anschliessen mein Seelen verwanter , seien es Gesundheitliche oder sonst welche Probleme (obwohl ich so ein Hilfsbereiter und Herzvoller Mensch bin ) . Manchmal weiß ich einfach nich weiter doch du darfst die hofnung nicht aufgeben und den Kopf hängen lassen .

Ich hoffe irgend wann wird man für die guten taten die man vollbring bezahlt . & Ich hoffe ich habe dir etwas hoffnung in dein Leben bringen können .

Mfg. Murado

Erwarte niemals etwas zurück.....so wirst Du schon heute glücklich, einfach nur, weil Du jemanden geholfen hast.

0

Ich denke alle Antworten die du hier bekommst können nur philosophisch sein. Denn keiner kann dir exakt definieren was "das Leben", oder "das Schicksal", ist.

War es: das Leben, das Schiksal, die Ümstände, die eigene Dummheit, medizinische Umstände, Unerfahrenheit, das Wissen, der Zufall? (Die Liste kann beliebig fortgesetzt werden)

Was war es, das den einen, oder anderen Menschen geprägt und seinen Lebenweg bestimmt hat?

Wenn jemand z.B. 40 Jahre "geackert" und sich in seiner Arbeit vollkommen verausgabt hat. Und kurz nach seinem Eintritt in die Rente stirbt er dann. Was war es dann?

Der Tod, das Leben, die medizinischen Umstände, die Arbeit, .............

Viele verschiedene Antworten wirst du darauf bekommen und finden.

Du kannst nur eins machen. Du kannst immer nur deine Entscheidungen treffen und musst dann mit den Ergebnissen die sie bringen zufrieden, oder eben unzufrieden sein.

Einzelne Faktoren kannst du unter Umständen nicht beeinflussen.

Herr, gib mir die Kraft, das zu ändern, was ich ändern kann, gib mir die Gelassenheit, das anzunehmen, was ich nicht ändern kann, und gib mir die Weisheit, das eine vom andern zu unterscheiden.

Eine der weisesten Bitten, die je vor den Herrn gebracht wurden ;)

Du kannst nicht "nichts" in deinem Leben haben, denn du hast immerhin die Sachen, die du beeinflussen kannst (und das sind erfahrungsgemäß die meisten).

Den Rest wirst du lernen müssen anzunehmen. Jammern hilft nichts, und schon gar nicht, diese Dinge mit Schuld und Strafe erklären zu wollen.

So kann man sich richtig fertig machen. Klasse! Glaubst Du, anderen Menschen fliegt alles nur zu? Ich kenne nur Leute, die sich alles hart erarbeiten müssen und oft bekommen sie einen Rückschlag. Aber da musste durch. Was Du aus DEINEM Leben machst, liegt wirklich ganz allein in Deiner Hand....Setze Dir Ziele, verfolge diese vehement und lasse Dich niemals entmutigen. Was meinst Du , wie stolz Du bist, wenn Du endlich etwas durchgehalten hast. Wenn Du einen Rückschlag bekommen solltest, dann fängst Du halt wieder von vorn an, solange, bis es klappt. Mein Leben war weiß Gott nicht einfach, aber ich habe mich immer wieder durchgebissen und auch jetzt, wenn mir etwas mißlingt, dann versuche ich es noch einmal. Niemand will Dich hier für irgendetwas bestrafen. Lächel so oft wie es geht, denke immer positiv und hake es ab, wenn wieder einmal etwas schief läuft. Mit einer anderen Einstellung wird sich Dein Leben komplett verändern. Probiere es aus!!! liebe Grüße

frag ich mich oft auch, sei doch froh, dass es wenigstens aus beruflicher sicht klappt, fast alles andere kannst du ändern und beeinflussen, glaub mir..

wenn dir die umgebung und die menschen nicht passen, zieh einfach weg, such dir nen anderen job, mach ne weiterbildung, melde ich in einem verein an usw.

unbegrenzt ist die anzahl der dinge die man mit geld machen kann...

geld kann alles ändern und das finde ich etwas vom wichtigsten im leben.

leidest du an einer schweren krankheit? sollte es so sein, tut es mir sehr leid :-(

Dein eigenes Denkmuster bestraft dich!

Und zwar solange, wie du die Strafe brauchst...

Wenn du nur Pech in deinem Leben hättest, dann würdest du irgendwo in einem Bürgerkrieg hocken und wahrscheinlich grade dabei zusehen wie deine kleine Schwester vergewaltigt wird...

Auf jeden Fall hättest du nicht den Luxus, hier jetzt über deine Zipperlein zu jammern und das ins Internet eingeben zu können!

Mach dir einfach mal klar, was du hast und was gut läuft in deinem Leben!

Und dann übst du Dankbarkeit für Kleinigkeiten, das ist der erste Schritt zu positivem Denken...

Jeder hat solche Phasen wie Du gerade, manchmal.

Allerdings jammern wir auf hohem Niveau, denn uns geht es in Wirklichkeit gut.

Kein Hunger, ein Dach über dem Kopf, beste medizinische Versorgung; alles andere ist Luxus.

Es liegt ein wenig an der Betrachtungsweise - ist das Glas halbvoll oder halbleer?

Frag Dich nicht dauern "warum ich", sondern suche Dir positive Zerstreuung wie Treffen mit Freunden, ein gutes Buch, ein Abend in der Badewann usw. & Kopf hoch!

Du bist dein eigenes Schicksal. Nimm es in die Hand, und lenke dein Leben in die Richtung, in die du gelenkt werden willst.

Woha bin ich heute philosophisch

Was möchtest Du wissen?