Für was ist diese Schraube an meinen Anycubic S zuständig?

 - (Technik, Technologie, Motor)

2 Antworten

Hallo Boizzen

Wenn du das Rädchen im Uhrzeigersinn drehst, wird die Andruckrolle stärker an das Filament gedrückt.

Da muss man einen guten Mittelwert finden, zwischen zu fest und zu lose.

Das der Motor bei zu vielen Retractions/Rückzügen warm wird ist normal, minimieren kann man die Temperatur eventuell durch minimieren der Spannung am Motortreiber.

Bei mir war die Treiberspannung(TMC2208) auf 1.5V eingestellt, mit 0.9V funktioniert es auch und der Schrittmotor wird weniger warm.

Gruß, Franky

Woher ich das weiß:Beruf – Computer- und Techniknerd

Deine Tipps in allen ehren, aber der TE weiß im Grunde rein gar nichts über den Drucker und du kommst mit Spannung verringern um die Ecke. Dann verringert er die Spannung, macht dabei wohlmöglich noch den Treiber kaputt und wundert sich irgendwann, warum steps verloren gehen etc.

Das alles für Nada - der Extrudermotor darf warm werden und ob nun 90 oder 100 grad ist dabei auch komplett Wumpe. Darüber kann er sich Gedanken machen wenn er fähig genug ist um Temparatursensible Filamente zu drucken.

0
@ZiqqL

Bevor ich einen Drucker hatte, habe ich auch keinen Plan von Druckertreibern, Spannungen usw. aber dafür gibt's ja das Internet.

0
@Franky1962

Ja und als du dann einen Drucker hattest, hast du als allererstes natürlich deine Treiberspannung geändert ohne zu wissen was ein Treiber ist und wofür er überhaupt da ist. Angefangen zu drucken und den Drucker kennenzulernen hast du dann also erst nachdem du den Drucker komplett umgebaut hast? 🤔

Ist n bisschen wie als wenn man in der 1.Klasse Grundschule Wahrscheinlichkeitsrechnung gelehrt bekommt ohne das 1x1 zu können :)

0
@ZiqqL
Ja und als du dann einen Drucker hattest, hast du als allererstes natürlich deine Treiberspannung geändert...

Ehrlich gesagt ja. Ich habe mir aber auch vorher sehr viele Videos auf YT angeschaut und wusste ungefähr was mich erwarten wird.

Angefangen zu drucken und den Drucker kennenzulernen hast du dann also erst nachdem du den Drucker komplett umgebaut hast? 🤔

Nein, komplett umgebaut habe ich eigentlich relativ wenig. Eher sinnvolle Modifikationen vorgenommen.😃

  • Den lauten Netzteillüfter und Lüfter für die Motortreiber habe ich gegen größere, langsamlaufende Lüfter ersetzt.
  • Den Extrudermotor auf Schwingungsdämpfer gesetzt.
  • Die sichtbare Verkabelung in Kabelketten(gedruckt) verlegt.
  • Octopi, Kamera und LED-Beleuchtung installiert.
0

Ich vermute mal, damit kannst du die Spannung auf das Filament einstellen. Falls die zu lasch ist, dreht das Einzug-Rädchen gerne mal durch. Zu fest, dann wird es auch blöd, Filament kann brechen, oder nicht weiter transportiert werden.

Was möchtest Du wissen?