Für was ist die Ammendrüse bei Bienen da?

2 Antworten

Die frisch geschlüpften Arbeiterinnen reinigen als Putzbiene die Wabenzellen und den Stock während ca. 3 Tagen.

Dann werden sie Brutammen und versorgen etwa ab dem 4. – 10. Tag die Larven. Deren Verpflegung ist optimal – die Gewichtszunahme der Larven erfolgt so schnell, dass sie sich bereits nach sechs Tagen verpuppen.

Das hochwertige Futter stammt aus eigenen Ammendrüsen im Kopf, dem bei älteren Larven noch Honig und Pollen zugegeben werden.

Mehr dazu , siehe Link > http://heidi-meyers-bienenhonig.ch/die-bienen/arbeiterin/

Dort wird ein Sekret produziert, mit dem junge Larven gefütter werden.

Was möchtest Du wissen?