Für was gibt es Arbeitsämter eigentlich?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nun, wie stellst du dir die Hilfe vom Amt denn vor?

Die Leute vom Amt können deine psychischen Probleme nicht lösen. Das musst du selbst mit ärztlicher Betreuung. 

Wenn du der Meinung bist, den Belastungen einer Ausbildung gewachsen zu sein und dein Arzt diese Meinung unterstützt, dann wäre es wohl eine gute Idee, einfach eine Ausbildungsstelle zu suchen und dort anzufangen. 

Das Amt verbietet dir die Ausbildung doch nicht. Es ist nur so, dass die Leute vom Amt kein Geld in eine Ausbildung stecken, von der sie vorab überzeugt sind, dass du sie eh nicht schaffst bzw. nicht durchziehen wirst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zwergenfrau1997
12.05.2016, 23:45

ich wollte eigentlich dass die mir sagen für welchen Beruf ich geeignet wäre, laut denen wäre ich ja nur für harzt 4 geeignet, das ist mein Problem. Zudem wollte ich in ein Jugendcoaching, wollen die nicht zahlen weil ich ja eh zu allem unfähig bin.

Ne meine Psychologin findet das auch nicht richtig ( ist halt eine Ausbildung zur Kinderpflegerin ), ich denke eben immer ich bin noch jung ( fast 19 ), ich hab noch genug zeit und muss eben meine eigenen Erfahrungen sammeln, denn nur durch eigene Erfahrungen lernt man dazu. Was bringt es mir wenn ich immer auf andere hören würde? Dann würde ich mich hassen, weil ich ja dann nicht weiß ob ich das geschafft hätte oder nicht, schließlich kennen mich die leute vom Arbeitsamt nicht richtig und die Psychologin kennt mich ja auch nicht richtig, da ich erst 4 mal dort war. ich bin eben der Meinung man sollte alels mal ausprobieren, denn nur durch das lernt man dazu, auch wenn man sich hinterher ärgert wenn was nicht klappt.

0

ich finde es ganz schön arrogant von dir, eine Institution als "unnötig" zu bezeichnen, nur weil sie dir nicht so geholfen hat, wie du es haben wolltest.

Wenn du psychisch angeschlagen bist, macht es grundsätzlich Sinn, diesen Zustand erst einmal zu bereinigen: es geht um deine Arbeitsfähigkeit für den Rest deines Lebens und nicht um ein paar "Wohlfühlmomente" während eines Praktikums.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zwergenfrau1997
12.05.2016, 23:38

Mich lenkt Arbeit eben sehr gut ab, ohne Arbeit geht's mir nicht gut was auch kein Wunder ist. Würde dir es gut gehen wenn du den ganzen tag nur im bett liegst und fernseh schaust weil man grad kein Praktikum findet?

Zudem sagten die, ich würde kein Stress vertragen, ähm ja mein Praktikum war im Krankenhaus und ehrlich ich fand Stress besser als gar keine Arbeit.

0

Naja wenn du denkst sie helfen dir nicht und du alleine besser klar kommst - dann mach dein eigenes Ding wenn du das besser kannst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zwergenfrau1997
12.05.2016, 23:25

Was bringt dass denn wenn die zu mir sagen ich wäre arbeitsunfähig bzw. eben unfähig eine Ausbildung zu machen?

Zumal die Ausbildung sowieso schulisch ist ab September, man hat ja sowieso Probezeit.

0

So sieht es aus, aber das Arbeitsamt kann auch oft nicht helfen, wenn sie helfen würden, dann wäre es ja kein Kapitalismus mehr, sondern Staatswirtschaft, also Kommunismus, so halten sie ihre Hilfe sehr begrenzt und nur wenn du wirklich schon richtig gute Arbeit hast helfen sie.
Ansonsten stehen sie nur bei und kontrollieren ob du auch deine Pflichten erfüllst, sonst gibt es Strafen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich meine, ein Arbeitsamt ist ja an sich keine schlechte Sache, wenn mans vernünftigt macht...ich habe das Gefühl, in Deutschland ist das Arbeitsamt dafür da, dass Sie dich solange nerven, bis du dir irgend etwas zum Arbeiten suchst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zwergenfrau1997
12.05.2016, 23:30

ich hab eher das Arbeitsamt genervt und jede Woche dort angerufen, und wenn man mal was machen will so ein Programm eben was das doofe Arbeitsamt zahlen muss was machen die dann? Klar, die sagen nein du musst dort und dort hin zu den psychisch kranken, so kommts mir vor.

Ich wollt eben in die andere Maßnahme, da diese am Bahnhof wäre, bei der anderen müsste ich zuerst 2 km laufen und würde tagtäglich zu spät kommen da ja der Bus meistens so spät in der Stadt sein würde und früher fährt ja kein Bus ( man hat echt 1,5 stunden busfahrzeit wenn man in diese Stadt will, sind zwar nur 35 km, aber naja bis dann alle wieder eingestiegen sind ect. uerts halt solange ).

0

Sehr gute Frage. Um Menschen zu verwalten um ihren Arbeitsplatz zu sichern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?