Für was braucht man eine Unterlegscheibe?

7 Antworten

Die Mutter oda was Du da draufschraubst liegt mit weniger fläche auf, man versucht am Kraftübergang eine möglichst feste Verbindung zu bekommen damit die Verbindung keine Kräfte in andere Richtungen aufnimmt. Manchmal liegen auch Sägezahnringe gegen aufdrehen drin, die die Kontaktfläche einer Scheibe braucht.

Damit "kürzt" man Schrauben und schont das Material, z.B. bekommt Holz weniger Druckstellen, da der Druck der Schraube auf eine größere Fläche verteilt ist

unterlegscheiben haben mehrere funktionen. zum einen schonen diese die oberfläche bei mehrmaligen lösen und anziehen von schrauben. desweiteren kann die bohrung etwas grosszügiger sein,da die unterlegscheibe das eindrücken des schraubenkopfes verhindert. bei Inbusschrauben zu empfehlen, weil hier der kopf nicht viel auflagefläche bietet im vergleich zu einer sechskanntschraube. lg

Du schonst damit die Anlagefläche der Schraube und auch des Werkstücks. Du kannst damit die Spannfläche (Fläche auf die der Druck ausgeübt wird) erhöhen. Meistens schaut das auch besser aus. Wenn du in Holz ohne einer Scheibe eine Schraube festschraubst und hast zu viel Kraft, dann dreht sich die Schraube in das Holz.

Das Verhindert das Sich Lösen von Schrauben.

Nimmt man sie nicht, so wird das Arbeiten der beiden Metalle, die durch die Verschraubung gehalten werden mit der Zeit los gerüttelt.

Die Mutter würde locker werden.

zum teil korrekt.nur zum sichern von schrauben bieten sich sogenannte schnorrscheiben oder aber auch sicherungsscheiben(geschlitze unterlegscheiben mit vorspannung)an. im industriebereich werden schrauben auch geklebt.(je nach belastung) alternativen für muttern..selbstsichernde muttern.;) lg

0

Was möchtest Du wissen?