Für was benötigt man JavaScripts im Browser?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mit JavaScript wird der Inhalt der Webseiten dynamisch angepasst. Häufig werden zum Beispiel Menüs aufgebaut oder Eingaben überprüft oder es wird eine Seite automatisch alle paar Sekunden aktualisiert usw.

Du kannst testhalber mal JavaScript deaktivieren. Es kann nichts Schlimmes passieren. Schau dir dann mal als erstes GuteFrage an ;)

______________

Ich habe mir zum Beispiel mit JavaScript eine Browsererweiterung geschrieben, mit der ich von deinem Profil auf meines springen kann oder mir einzelne Nutzer für meine Merkliste speichern kann, die mir dort auch angezeigt werden (siehe Screenshot). Das geht aber nur bei mir im Browser, weil ich die Erweiterung installiert habe.

Kommentar von shadowhunter109
23.02.2016, 17:46

wie hast du das gemacht???? ;D

0

Fast immer wenn du auf einer Internetseite etwas klickst und daraufhin auf der Seite etwas passiert ohne dass die Seite neu lädt, wird Javascript verwendet. Auch viele (aber nicht alle) Animationen werden von Javascript unterstützt. Du kannst Javascript aber gefahrlos ausschalten (und es ist auch zu empfehlen wenn du Sicherheitsbewusstsein hast) und nur auf ausgewählten Seiten anschalten. Das geht zum Beispiel mit der ScriptBlock Chrome Extension. Dann wirst du viele Seiten aber nicht benutzten können.

Das heisst nicht, dass Javascript grundsätzlich unsicher ist - wenn du gleichzeitig noch ein Antivirusprogramm laufen hast mit Browserplugin bist du einigermassen auf der sicheren Seite - es ergeben sich aber gerade immer wieder Sicherheitslücken die mit Javascript ausgenutzt werden könne. 

Wenn du nur Anzeigen entfernen willst kannst du einen Adblocker wie GhostScript verwenden.

Einfach mal deaktivieren und surfen. Was dann nicht geht braucht JavaScript. Das wird ne ganze Menge sein

Deaktiviere es doch mal zu Testzwecken und besuche mal so Seiten die du immer besuchst.....

Beim Client gibt es drei Sprachen, auf die man nicht verzichten sollte.

1) HTML: Webseitenaufbau

2) CSS: Design

3) JavaScript: Nachträgliches Anpassen von Webseitenelementen, Animationen, dynamische Inhalte

HTML ist sowie so benötigt, sonst weiß der Browser nicht, was Du auf der Webseite hast. CSS auch, sonst siehst halt aus wie in den 90zigern. JS zwar deaktivierbar, man ist aber zum normalen Surfen drauf angewiesen.

Was möchtest Du wissen?