Für Touchscreen optimierte Oberfläche für Linux

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ubuntu's Unity ist eigentlich schon Richtung Touch-Bedienung designed. Und sonst schau dir mal Gnome 3 an, die gehen auch eher in die Richtung.

Nellyone 27.10.2012, 14:48

Wobei ich mich nur ungern auf Ubuntu spezialisieren würde, außerdem ist "geht in die Richtung" auch nicht das Gelbe vom Ei.

0
Superanonym 27.10.2012, 14:56
@Nellyone

Ich hab auch nicht gesagt dass du dich auf Ubuntu spezialisieren sollst. Du könntest dir noch Maemo anschauen, was allerdings auch nur ein leicht verändertes Debian mit Gnome 3 ist. http://en.wikipedia.org/wiki/Maemo In die Richtung heißt, es ist mit dafür ausgelegt. Ich werde jetzt keine Werbung für irgendwelche Desktopoberflächen machen. Wenn dir Gnome nicht gefällt, kann ich dir leider auch nicht weiterhelfen.

0
Nellyone 27.10.2012, 15:37
@Superanonym

Gibt es denn auch eine Möglichkeit, wenn man beispielsweise bei einem Notebook noch einen externen Monitor mit Touchscreen angeschlossen hat, relativ einfach zwischen Desktop und Touch-Optimierung umzuschalten?

0
Superanonym 27.10.2012, 15:39
@Nellyone

Du und deine Optimierung... Gnome 3 ist dafür ausgelegt, sowohl mit Touch-Funktion als auch ohne bedient werden zu können. Ebenso Unity. Maemo ist dagegen ausschließlich auf Touch ausgerichtet.

0
Nellyone 27.10.2012, 15:52
@Superanonym

Wobei man ja leider sagen muss, dass eine Bedienung mit Maus und Tastatur andere Anforderungen hat als eine mit Finger und evtl. Stylus. Wenn man da beispielsweise Android mit Maus und Tastatur oder Windows (Desktop) mit den Fingern bedienen will, merkt man relativ schnell, dass die Bedienung da nicht ganz so gut darauf abgestimmt ist.

Mit Gnome 3 und Unity habe ich bisher noch kaum Erfahrungen gemacht, wobei ich mit Ubuntu keine Probleme hatte, als ich es mal einige Tage lang mit Maus und Tastatur ausprobiert habe.

Gnome und Unity ließen sich aber auch noch etwas anpassen, was die Oberfläche angeht, oder?

0
Superanonym 27.10.2012, 15:54
@Nellyone

Kaum. Leider. Das ist der Grund warum ich keins von beidem benutze (ich habe aber auch kein Gerät mit Berührungssteuerung).

0
Nellyone 27.10.2012, 16:02
@Superanonym

Schade, dabei finde ich sowas gar nicht mal so uninteressant. Sind Gnome 3 und Unity eigentlich eher als "Desktop-Oberflächen mit der Möglichkeit der Berührungssteuerung" zu sehen oder ist das schon etwas ausgereifter?

0
Superanonym 27.10.2012, 23:50
@Nellyone

Das ist kein Widerspruch denke ich. Sie sind schon ziemlich ausgereift und bieten die Möglichkeit der Berührungssteuerung. Sie sind aber nicht ausschließlich darauf ausgelegt. Dazu besteht in meinen Augen auch kein Grund, da der Übergang zwischen Touch- und Mausbedienung zunehmenderweise fließend ist.

0

Was möchtest Du wissen?