für social media schule abbrechen, sinnvoll oder nicht?

4 Antworten

Wie du auch sagst, es ist überhaupt nicht zukunftssicher. Wenn es irgendwann mit Social Media nicht mehr läuft, dann steht man blöd da.

Zwar finde ich es nach wie vor keinen respektablen Beruf, aber er ist stressiger, als man es denkt. Denn in diese Bilder fließt mehr Arbeit, als man oft denkt, solche Influencer rennen meist mit einem halben Fotostudio durch die Gegend, und müssen ständig nach was neuem tollen suchen, mit dem sie sich fotografieren können. Ich frage mich, ob es nicht sogar auf dauer stressig ist und die Freizeit darunter leidet, wenn man sein ganzes Leben permanent künstlich für die sozialen Medien aufpeppen muss.

Wenn jemand Millionen damit verdient und dafür seine Zeit aufopfern muss, sehe ich keinen Grund unbedingt Abitur zu machen oder die Ausbildung zum Bürokaufmann oder das Soziologie-Studium abzuschließen. Das kann man immer noch nachholen, wenn man jemals wieder Interesse bestehen sollte.

Ich halte von sowas überhaupt nichts. Ich halte von den ganzen Apps nichts. Sie verändern unsere Gesellschaft und das gefällt mir nicht.

Was möchtest Du wissen?