Für jede Sache den Kopf zerbrechen?

3 Antworten

Da hat doch einer von "Kopfkino" geschrieben, finde den Ausdruck ganz zutreffend.

Also, "Kopfkino" läuft bei mir auch den ganzen Tag, aber wenn ich dabei nicht alles richtig mitbekommen habe, spule ich den "Film" nochmals zurück bis zu dieser Stelle, an der ich nichts kapiert habe, sehe mir erneut das Ganze an, manchmal auch unter Zeitlupe, bis ich´s voll begriffen habe und überdenken kann.

Also ganz ohne Stress, denn in der Ruhe liegt die Kraft. Und dann gelingt´s auch mit dem, was ich mir vorstelle und letztlich in die Tat umsetze.

dfllothar (Entw.Ing.).

Die meisten Menschen haben dieses rege Kopfkino. Wenn es sehr schlimm ist, könntest du vielleicht eine Therapie machen. Ich würde es an deiner Stelle erst mit Meditation versuchen. Ist nicht einfach aber enorm wichtig für dein ganzes Leben. Da lernst du im Grunde, die Gedanken, die "Affenbande" im Kopf zu kontrollieren. Du bist noch jung. Mach es bald, du wirst dein ganzes Leben davon profitieren.

Das könnte auf eine Angststörung hindeuten. Wenn das schon länger so ist solltest du auf jeden Fall zum Hausarzt gehen und ihm davon berichten.

Was möchtest Du wissen?