Für Geld von A nach B fahren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hier eine Antwort auf deine Frage:

Nein, natürlich machst du dich nicht strafbar. Es ist dein Gutes Recht Benzinkosten zu verlangen. Ich meine wenn es nur einmal ist, und es eine kurze Strecke ist, würde ich es nicht unbedingt machen. Aber wenn es schon eine etwas längere strecke ist, kannst du es selbstverständlich tun. Es ist doch schließlich dein Geld was für das Benzin drauf geht, also kann man auch so 5-10 € verlangen. Aber aufkeinenfall machst du dich strafbar.

Hoffe ich konnt dir behilflich sein. LG. Sash

Nein da machst du dich nicht strafbar. Du willst ja nur deine laufenden dadurch entstandenen Kosten abdecken. Das hat kein wirtschaftlichen Hintergrund mit der Sicht nach Gewinn

Nicht, wenn du es nicht gewerblich machst! Wenn du z.B. täglich einen Kollegen mitnimmst, ist es normal, daß der sich an den Kosten beteiligt.

Nein, das ist eigenltich der Normalfall bei sogenannten mitfahrgelegenheiten. der Preis muss nur vorher klar abgemacht sein und du darfst das nicht kommerziell betreiben...

tellerwaeschear 18.10.2012, 16:31

Vielen Dank für Eure hilfreichen Antworten.

Ok, nur verstehe ich nicht wo hier dann der kommerzielle Geist beginnt? Ich meine, wenn ich mich bei Mitfahrgelegenheit-Webseiten anmelde und angebe dass ich jeden Donnerstag von Lindau nach München fahre und mir mit einer Mitfahrgelegenheit die Benzinkosten sparen möchte, ist das denn schon kommerziell? Weil nattürlich möchte ich dabei Gewinn machen, sonst braucht man sich die Mühe nicht zu machen. Anders gesagt, wenn ich das ein Jahr lang mache dann spare ich dabei eine Stange Geld. Ist das denn nicht kommerziell? Irgendwie sehe ich das nicht so klar.

0
KittyWu 18.10.2012, 17:11
@tellerwaeschear

Nun kommerziell ist es, wenn du die Fahrt nur für die Mitfahrer durchführst um damit Geld zu verdienen. Es gibt manche Leute die mieten sich einen Kleinbus und nehmen möglichst viele Mitfahrer mit und das zu einem überhöhten Preis. Die führen die Fahrt nur durch um damit Geld zu verdienen. Wenn du also nicht selbst ans Zeil willst und nur Leute hin und her karrst, dann wäre das gewerblich und du müsstest dafür Steuern zahlen. Wenn du allerdings selbst ans Ziel willst und nur die Benzinkosten und die Nebenkosten die sonst so entstehen (also Reifenabnutzung, Anteilig Versicherung etc..) teilen willst, dann ist das in Ordnung.

0

Was möchtest Du wissen?