Für Fernbeziehung umziehen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich kann dir aus meiner Lebenserfahrung nur einen Tip geben:

Höre auf dein Bauchgefühl!

Höre nicht auf deinen Verstand, der Verstand zerdenkt alles, zerhackt alles in Gedanken, wägt ab, bis am Ende nur noch Staub übrig ist.

Höre nicht auf dein Herz! Dein Herz ist wankelmütig. Es schlägt mal schnell, mal langsam, ist mal träge, dann schmerzt es, oder es ist zu beschäftigt, Blut durch deinen Kreislauf zu pumpen.

Dein Bauch sagt dir, was richtig ist! Wenn da ein gutes, warmes Gefühl ist bei einer kommenden Entscheidung, ist es richtig. Wenn es da unten drückt und bohrt bei dem Gedanken, ist es der falsche Weg.

Manchmal ist es auch wichtig, die scharfen Kanten einer Entscheidung nicht zur zu langes Zögern ausfransen zu lassen.

150 km zur Familie ist gar kein Weg, es gibt Familien, die durch Kontinente und Flugstunden getrennt sind. Manche junge Menschen wie du haben überhaupt keine Familie mehr.

Arbeit ist wichtig! Halte Ausschau nach neuen Jobs, die für dich passen könnten, bewerbe dich! Ein Vorstellungsgespräch, eine Zusage wäre schon ein Wegweiser: hier wäre es richtig.

Du bist jung, dein ganzes Leben liegt vor dir, deine Zukunft wartet darauf, von dir geformt zu werden. Packe es an!

Wenn die Frau die Liebe deines Lebens ist, dann wird sie sich nicht unter Druck gesetzt fühlen. Ein Umzug bedeutet in dem Sinne erstmal, dass du dein Leben gestaltest. Alles weitere wird sich finden.

Hi, du wirst bei 10 Antworten sicher 10 verschiedene Meinungen bekommen. Für eine 16-jährige umziehen ist schon sehr gewagt. Und auch deinen Job und deine Familie zurück zu lassen ist eine sehr waghalsige Entscheidung für eine Beziehung, die ihr, nur wegen der Entfernung, mal eben so abgebrochen habt. Wäre die Beziehung nämlich euer Lebensinhalt, dann hättet ihr gemeinsam an einer Lösung gearbeitet und die Beziehung nicht einfach so pragmatisch ad acta gelegt.

An deiner Stelle würde ich mir mal - im Kopf oder auf dem Papier - eine Positiv/Negativ-Liste machen. Du wirst wahrscheinlich schnell erkennen, dass es 1. gar nicht so einfach ist, eine Lösung zu finden (wie sollen wir also für dich eine finden? :-) ) und dass 2. wohl eher die Negativ-Spalte überwiegt. Eine neue Liebe wird sich auch in deiner jetzigen Umgebung finden lassen. Ein neuer Job, eine gute Zukunft ganz woanders.....? Fraglich. Ich wünsche dir Glück bei deiner Entscheidung, die sicher nicht einfach wird.

Bevor Du irgendwohin hinziehst, musst Du erstmal sicherstellen, wovon Du lebst - Du kannst doch nicht einfach Deinen job riskieren.

Auszuziehen und Dein Leben auf eigene Füße zu stellen, ist eine gute Idee - mit 20 sollte man nicht mehr bei seinen Eltern hocken, aber in allererster Linie musst Dir jetzt eine eigenständige Existenz aufbauen - und wo das sein wird, hängt von den jeweiligen beruflichen Möglichkeiten ab.

Auf keinen Fall solltest Du Dich bei Deinen Entscheidungen an Deiner Freundin orientieren; sie ist erst 16 und ob man da schon den Partner seines Lebens trifft und nicht erst noch ein paar Erfahrungen mehr braucht, ist die Frage.

Wie es auch immer kommen mag: Bau erstmal Dein eigenes Leben nach allen Regeln der Kunst auf und kümmere Dich dann um Deine Freundin

Ich würde nicht wegen einem Teenager umziehen, erst Recht nicht für meine Ex.

Im Endeffekt, ist es aber deine Entscheidung.

Wir hatten 4 Jahre eien Fernbeziehung von 120km

Und sind dan zusammen gezogen. Ich war damals 19 und er 23. Viel früher würde ich das aber auch keinem raten.

Was möchtest Du wissen?