Für einen Strafzettel 25€ bezahlen!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, am besten gehst du in Netz und suchst die Telefon-Nr. des Sachbearbeiters beim zuständigen Ordnungsamt/Bussgeldstelle heraus. Rufe ihn an und schildere ihm den Vorgang. Du kannst natürlich auch vorbeigehen und direkt vor Ort alles regeln und dort schriftlich Widerspruch einlegen und das Parkticket als Beweis vorlegen.

Ich würde mal darauf tippen, dass du ihn bezahlen musst, und zwar aus folgenden Gründen:

  1. Kannst du nicht nachweisen, dass es tatsächlich dein Parkticket war (wenn du das nicht gerade mit EC-Karte bezahlt hast...)
  2. Ist das ja scheinbar ein Privatparkplatz. In dem Fall steht sicherlich irgendwo in den AGB, dass du ihn gut sichtbar anbringen musst, ist dies nicht der Fall, hast du gegen die AGB verstoßen.

Gerade den zweite Punkt sehe ich als Problem an, ich würde davon ausgehen, dass du auf Parkplätzen der Stadt bessere Chancen hättest. Bin aber kein Jurist, meine Aussage ist also mit etwas Vorsicht zu genießen ;)

Wenn es kein Öffentlicher Parraum war kann und darf weder Ordnungsamt moch Polizei da ein Tiket ausstellen.

0
@user2314

Ich bin auch davon ausgegangen, dass der Strafzettel von der Betreibergesellschaft des Parkplatzes war, also in dem Sinne kein "offizieller" Strafzettel

0
@DoTheBounce

dann würde ich den auch nicht bezahlen. Da kann ja jeder kommen und selbst Strafzettel verteilen. Ich würde nicht bezahlen.

0

Wenn du der Meinung bist, dass das Parkticket lesbar ist, dann kannst du versuchen etwas gegen den Strafzettel zu unternehmen. Ob das dann erfolgreich ist, kann man vorher leider nie genau sagen.

Wer hat den Strafzettel den geschrieben.?

War auf keinem öffentlichen sondern privaten Parkplatz ?

Der Strafzettel ist vom Unternehmen selbst und ich meine das es ein Privatgelände ist.

0

Was möchtest Du wissen?