Für eine Person kochen. Wie macht ihr das?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich koche mehr als für 1 Person und friere den Rest ein, oder lade einen Freund zum Essen ein. Im Internet gibt es sogar ein Portal, wo man das Essen einfach für wenig Geld in der Nachbarschaft verkaufen kann.

Oha ist sowas überhaupt legal?

Einfrieren geht nicht, wegen dem kleinen Kühlschrank aber du hast mich auf eine gute Idee gebracht. Ich könnte evtl mit Freunden in der Schule ausmachen, dass wir immer für einander gegenseitig kochen und das mitnehmen, das wäre sicherlich nett und würde alle entlasten.

1
@jezzco

Ja das ist legal. Habe ich gestern im TV gesehen. Die Nachbarn haben sich gefreut, als sie von der Arbeit kamen und sich das fertige Essen für 8,50 abholen konnten. Leider habe ich vergessen, wie das Portal heißt. War in Aktuelle Stunde im WDR. Aber Deine Idee finde ich noch besser. Viel Spaß.

1

Ich könnte dir jetzt hunderte Rezepte schreiben, aber dann bin ich morgen noch nicht fertig.

Ich gebe dir mal eines, etwas ausgefallener aber dermaßen kinderleicht, mache ich zur Zeit gerne und höre Lob von Gästen.

Kauf dir Rippchen (feurig spicy) im Supermarkt, schneide sie in 3 Teile, gib sie mit etwas Wasser in den Schnellkochtopf. So 250 ml.
Lass sie 1 Stunde drin.

Schäle Kartoffeln, ab in einen anderen Schnellkochtopf (für 15 Minuten)
Presse sie danach durch ein Kartoffelgitter dann hast Scheiben. 1 Prise Salz, Pfeffer nach belieben, 1 Zwiebel klein geschnitten, Essig nach belieben, ein bisschen Fondor drüber, immer ein bisschen mischen und abschmecken und kleine Stückchen machen, zum Schluss wenn es geschmacklich so ist wie du möchtest ein bisschen Öl drüber.

Dann kannst noch einen Blattsalat kurz klein schneiden, bisschen Ziegenkäse in Würfeln, Oliven, Tomate, Gurke, Paprika und Zwiebelringe rein, schon hast du ein super Essen.
Macht sich im Prinzip von alleine.
Das kochen geht von selbst und das bisschen schnippeln und Würzen dauert vielleicht 10-15 Minuten.

Das Fleisch gibst du zum Schluss noch auf einen Elektrogrill damit es knusprig wird.
Es wird dir regelrecht vom Knochen der Rippchen abfallen und so zart sein das kriegst in keinem Restaurant so gut.

Ja...hört sich jetzt vielleicht aufwendig für die Fraktion McDonalds/Pizza/Döner/TK-Essen, aber sowas koche ich wenn ich grad keinen Bock hab auf aufwendiges Kochen. Hört sich nach mehr an als es ist, ist total simpel und schnell.

Die meisten Jugendlichen können nicht kochen oder backen, die meisten Eltern schon nicht mehr, aber mit ausprobieren kommt man auf den Geschmack.

Danke, das hört sich super lecker an. Ich koche und backe sehr gerne, aber am liebsten für/mit der ganzen Familie :)

0

du kannst gemüse und obst lose kaufen, dann nimmst du halt nur eine paprika, eine tomate, usw.

ich hab in meiner studienzeit festgestellt, dass eine normale tomate genau eine portion tomatensalat ergibt^^ zwiebeln kann man sich im netz holen und länger liegen lassen, da passiert eher wenig mit.

ansonsten besorg dir doch die oma portionen aus dem TK fach. zB die 500g Packungen an Buttergemüse, erbsen usw, da kannst du soviel rausnehmen wie du für eine portion brauchst und der rest kommt zurück ins TK fach.

bei chefkoch.de kannst du alle Gerichte auf eine portion runterrechnen lassen.

nutz da doch auch das "rezept des tages" wenn du dann vll mal nur eine halbe stange porree statt einer ganzen brauchst, dann kochst du einfach am nächsten tag aus den resten etwas anderes

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Danke, die meisten Gemüse sind hier in größeren Mengen abgepackt, also nicht ganz so einfach. Aber ich kann mir sicher was aus deinen anregungen mitnehmrn

0
@jezzco

wo gehst du denn einkaufen? bei uns haben selbst lidl und aldi massenhaft loses gemüse, also nicht abgepackt

0
@Yalana

In einem österreichischen Dorf :P beim Billa

0
@jezzco

also kenn ich zwar nicht, aber sieht auf der website wie ein discounter aus^^ vielleicht gibts noch einen supermarkt, wo du mehr glück hast

0
@Yalana

Ist preislich in der Mittelklasse. Aber für alles andere muss man halt recht weit fahren, deswegen ist das dann nichts für täglich

0
@Yalana

Die in großen Städten sind echt gut ausgestattet aber die Dörfer kommt mir vor werden absolut vernachlässigt.

0

warum Können gefühlt immer weniger Menschen kochen?

Ich habe das Gefühl, dass immer weniger Menschen kochen können. Wenn man sich zB YouTube Videos anguckt sieht man ERWACHSENE Menschen, die nichts in der Küche können außer käsesauce für ihre nachos Warm machen und auch damit prahlen a la „ich habe hier diese teure Küche, benutze sie aber nie, da ich nicht kochen kann“. In meinem persönlichen Umkreis können auch nicht allzuviele gut kochen, vielleicht 60% kochen. Die meisten kriegen aber wenigstens 2 einfache Gerichte hin. Stattdessen steigen viele einfach um auf Restaurants und fertig/ TK essen, vor allem wenn sie nicht mehr bei Mama und Papa wohnen. Ich bin 21 und lebe noch bei meinen Eltern, dennoch kann ich kochen... haben Menschen etwa kein Interesse mehr an frischem und gesundem selbstgemachtem essen? Das ganze TK essen führt doch Iwann zwangsläufig zu Übergewicht

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?