Für eine Kunstaustellung Gewerbe bzw Kleinunternehmen anmelden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn sie nur ihre eigenen Werke ausstellt und anbietet, dann ist das kein Gewerbe. Da spielt die Umsatz- oder Gewinnhöhe keine Rolle. Sie ist Künstlerin. Das ist nie Gewerbe.

marinastre 19.05.2017, 21:47

doch wenn man Aufträge annimmt ist es gewerblich

0
Geochelone 20.05.2017, 07:12
@marinastre

Auftragsarbeiten hängt man wohl kaum zum Verkauf in eine Ausstellung....

0
koyla 21.05.2017, 13:30
@Geochelone

ja genau, sie hat am bewerbungsverfahren teilgenommen und wurde eingeladen und jetzt stellt sie ihre bilder aus. als auch keine auftragsarbeiten oder so.

1
Geochelone 21.05.2017, 15:39
@koyla

Wenn sie sich für die Ausstellung bewerben musste, dann ist sie ja auch nicht die Veranstalterin der Ausstellung. Dafür wäre dann gemäß § 65 GewO auch der Veranstalter verantwortlich. Die Teilnehmer einer Ausstellung nach § 65 GewO brauchen nie ein Gewerbe anmelden ! 

0

Wenn sie ihre eigenen Bilder verkauft und dafür Rechnungen ausstellt, muss sie ein Gewerbe (NEBEN-Gew.) anmelden. Man darf sonst keine Rechnungen ausstellen. - Sie wäre sowieso dann zwar sogen. Kleinunternehmer - aber für die Rechnungsausstellung muss sie ein ´(Neben)-Gewerbe haben.

Was möchtest Du wissen?