für eine Baume Mercier Uhr

2 Antworten

Ich finde 40€ sind extrem überzogen, gerade im Vergleich zum Preis vor 2 Jahren. Wahrscheinlich kann kein anderer Uhrmacher in der Nähe diese Batterie austauschen, weil der passende Schlüssel zum Öffnen des Gehäusebodens fehlt. Gerade Baume&Mercier hat einen eigenen Gehäuseboden welcher nur mit passendem (und meist auch teurem) Werkzeug zu öffnen ist. Da die Uhren nun im Vergleich zu Rolex und Breitling (die erfordern in der Regel auch spezielle Schlüssel) eher selten sind, hat nicht jeder Uhrmacher den passenden Schlüssel.

Ich kenne mich mit Baume Mercier nicht gut aus. Aber einige hochwertige Marken haben eigene Verschlussysteme. Die Werkzeuge für diese Verschlüsse sind teilweise sehr teuer, da es sich praktisch um handgefertigte Einzelstücke handelt. Diese Kosten legen die Juweliere auf die Batteriewechselpreise um, was den Batteriewechsel verteuert. Das erklärt allerdings nicht die Preissteigerung. Batterien sind in den letzten Jahren kaum teurer geworden - und selbst wenn, würde das diese Preissteigerung nicht erklären, denn eine handelsübliche Batterie kostet im Einkauf 15-50 Cent. Ein weiterer Punkt der den Batteriewechsel verteuern kann, ist das wasserdichte Abdrücken. Je nach Wasserdichte der Uhr ist dafür ein größerer Aufwand nötig. Mit einer hochwertigen wasserdichten Uhr sollte man daher einen großen Bogen um die 5€-Kaufhausangebote machen!

Was möchtest Du wissen?