Für das schalten von Amazon-Werbung ein Gewerbe anmelden?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Natürlich!

Ein Blog ist eine redaktionell-geführte Website, deswegen ist eine Anbieterkennzeichnung (aka Impressum) Pflicht. Verdienst Du damit nur 1 Cent, dann musst Du das gewerblich anmelden!

Das ist einfach und günstig. ABER: Dann musst Du auch eine (erweiterte) Steuererklärung machen sowie Buchführung. Ist natürlich nur Zeitaufwand.

Amazon-Werbung schalten oder Google-Ads ist = Einnahme, also Business!

Viel Erfolg!

42

Siehe auch mein Kommentar im anderem Beitrag!

0

NEIN / JA

Warum NEIN / JA?

Weil es davon abhängt, wieviel du einnimmst. Wenn es nur etwas ist, deine Ausgaben aber grösser als deine Einnahmen sind, machst du Verlust und wirst vom Finanzamt nach einigen Jahren als Liebhaberei eingestuft. Die erlangten Steuervorteile sind dann zurück zu zahlen...

Frage erst mal deinen zuständigen Finanzbeamten.

Was zwingend ist: Alle Einnahmen müssen als "Sonstiges Einkommen" versteuert werden.

Nein musst du nicht, da es kein Gewerbe ist.
Bedenke aber, dass du ab einen bestimmten Betrag Steuern zahlen musst.

8

In den AGBs des Partnerprogramms steht folgendes: 

Aus Gründen der Buchpreisbindung können wir nur mit gewerblichen Partnern im Rahmen des Amazon.de Partnerprogramms zusammenarbeiten.

Wenn Sie den Antrag für das Programm stellen, gehen wir davon aus, dass Sie diese Voraussetzung erfüllen.

"Gewerblich" sind Sie, wenn:

1. Ihre Firma eine GmbH ist oder

2. Sie ein Gewerbe angemeldet haben oder

3. Sie einen eigenen Server betreiben oder

4. Sie einen eigenen Domain-Namen für Ihre Website haben.

Trifft das jetzt auf mich zu, oder nicht, also muss ich ein Gewerbe anmelden, oder nicht?
Danke im Voraus!

0
31

Für die ist das "Gewerblich" nicht direkt ein Gewerbe führen. Es reicht aus, wenn Du einen Server, oder eine Domain (Homepage) besitzt. Das ist für die mit wichtig. Ob deine Homepage ein Gewerbe ist, oder nicht, das ist dann nicht relevant.

0
42
@MegaCornan

So einfach ist das glaue ich nicht! Es steckt ja eine "Gewinnerziehlungsabsicht" vom Blogger dahinter! Denke nicht, dass er die Amazon-Werbung "kostenlos" einbinden möchte.

Daher ist eine Anmeldung beim Gewerbeamt (Kleingewerbe / Nebengewerbe) absolut notwendig um sich rechtlich abzusichern.

Einnahmen aus der Werbung müssen angegeben und versteuert werden.

0

Gewerbeanmeldung für Amazon-Partner-Programm?!

Ich habe eine Frage bezüglich des Amazon Partnerprogramm.

In den Teilnahmebedingungen steht folgendes:

Anlage 1: Für Teilnehmer am Programm über Werbung für die deutsche Amazon-Website – Platzierung von elektronischen Werbeanzeigen für gewerbliche Zwecke Aufgrund von geltenden Preisvorschriften für Bücher dürfen sich nur gewerbliche Unternehmen anmelden, um für die deutsche Amazon-Website zu werben.

So gelten Sie beispielsweise als „gewerbliches“ Unternehmen, wenn

  1. Ihr Unternehmen die Rechtsform eines juristische Person des Handelsrechts oder einer Handelsgesellschaft besitzt;

  2. Sie ein Gewerbe angemeldet haben;

  3. Sie Ihren eigenen Server betreiben, oder

  4. Sie für Ihre Website einen eigenen Domain-Namen besitzen, Eigentümer dieses Domain-Namens sind oder wenn Sie berechtigt sind, für Ihre Website Ihren eigenen Domain-Namen zu nutzen.

Ich habe kein Gewerbe angemeldet, habe aber eine Website mit einer eigenen Domain und bin logischer Weise auch berechtigt diesen zu benutzten. Nun geht es mir eigentlich darum das ich solange ich noch keine Artikel als sogenannter Affiliate verkauft habe möchte ich kein Gewerbe anmelden, später wenn Verkäufe bzw. Vermittlungen auf Provisionsbasis so wie bei Amazon üblich erfolgen, dann melde ich es an.

Oder muss ich um bei diesem Partnerprogramm mitzumachen generell ein Gewerbe angemeldet haben...?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Liebe Grüße, PiJaWo

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?