Für Bundeswehr vielleicht zu dünn?

6 Antworten

Um hier mal den "Besserwissern" entgegenzuwirken. Es gibt, nach wie vor,  Richtlinien, die einzuhalten sind. Zum Einen sichert sich natürlich die BW damit ab, eventl. Leute einzustellen, die im Nachhinein etwaige "Probleme" verursachen, weil sie den Anforderungen des Militärdienstes nicht gewachsen sind. Zum Anderen, um Personen, die nicht den erforderlichen Kriterien entsprechen, vor einer möglichen Beschädigung o.ä., die in Ausübung des Dienstes dadurch entstehen könnte, zu schützen. Somit lässt die Verordnung kaum Spielraum zu, in dem man von den Vorschriften abweichen könnte. Eine Folge wäre dann zwangsläufig auch hier, daß immer mehr Soldaten vorzeitig aus dem Dienstverhältnis entlassen werden müssten.

In deinem Fall liegst du unter dem erforderlichen BMI und es ist theoretisch durchaus möglich, daß man dich nicht zum Militärdienst zulassen wird. Diesbezüglich hat hier jedoch das letzte Wort die medizinische Abteilung bei der Tauglichkeitsfeststellung. So lässt sich hier tatsächlich keine eindeutige Prognose abgeben.

Allerdings kannst du aktiv dagegen vorgehen und hast durchaus die Möglichkeit, dem BMI entgegenzuwirken, indem du etwa sportlich und in Sachen Ernährung dagegen etwas unternimmst.


Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies ein Problem sein wird, aber der Arzt wird dich vielleicht nochmal deswegen unter die Lupe nehmen und alles gut - wirst sehen. Ich wünsch dir viel Erfolg - ansonsten müsstest du nur 3 Kilo zunehmen, um das Limit zu schaffen.

Mir wär mit Hilfe dieser Regel viel erspart geblieben, denn bei Antritt des Wehrdienstes hatte ich einen BMI von 16, war aber sehr fit und sportlich. Bis zum Ende sank mein Gewicht auf 52 kg bei 190 cm. Ich über die 8 Monate kaum noch was gegessen, war nicht weit weg von einer Magersucht.

Bei der Bundeswehr gibt es klare Vorschriften, schon durch die Musterung eines Vertrauensarztes (Amtsarzt).

Der hat die Verantwortung und kann nicht einfach ein Auge zudrücken.

Das Verwaltungspersonal oder die oberen Befehlshaber können nicht entscheiden, sondern nur der Amtsarzt.

Als Frau zur Bundeswehr - zu niedriger BMI

Ich überlege mir, zur Bundeswehr zu gehen und sammle schon länger Informationen. Dabei bin ich auch darauf gestoßen, dass man einen BMI von mind. 19 haben muss. Das ist für mich ein Problem, da ich, egal wie viel ich esse, einfach nicht zunehme. Ich bin 19, 1,70m groß und wiege nur 50kg, was einen BMI von 17,3 ergibt. Ich war ja auch schon beim Arzt, um festzustellen, woran mein Untergewicht liegt, aber der Arzt meinte, ich habe Traum-Blutwerte (Schilddrüsenüberfunktion ist es also auch nicht) und ansonsten sei auch alles in Ordnung. Ich soll so weiter leben und essen, wie bisher (bin Vegetarierin).

Dieses Mindest-BMI macht mir trotzdem Sorgen. Ich schaffe es leider überhaupt nicht, die 5kg, die ich fürs Normalgewicht brauche, anzulegen. Kurzfristig habe ich mal 52kg drauf, aber sobald ich verdaut habe, ist das auch schon wieder weg... Was mache ich bloß? Fit bin ich bzw. werde ich so langsam, da ich zurzeit einen recht muskelbeanspruchenden Nebenjob mache.

Was mache ich jetzt nur mit dem BMI bei der Bundeswehr? Wie bekomme ich etwas mehr auf die Rippen bis zur Musterung (werde mich bis Juni beworben haben)? :/

...zur Frage

Frau im freiwilligen Wehrdienst bei der Bundeswehr?

Hey, wie ist es im freiwilligen Wehrdienst(als Frau?)?

...zur Frage

Bundeswehr Freiwilligen Wehrdienst Kindergeld?

Kriegt man wenn man einen freiwilligen Wehrdienst in der Bundeswehr macht Kindergeld ausgezahlt?

...zur Frage

Musterung BMI von 31?

Hallo habe demnächst einen Termin bei der Bundeswehr aber mein BMI beträgt 31 (Muskeln und Fett :D) wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das ich durch komme? Es geht um den freiwilligen Wehrdienst.

...zur Frage

Kann man nach dem freiwilligen Wehrdienst bei der Bundeswehr bleiben?

...zur Frage

Bundeswehr, Gewicht für die Musterung?

Moin,

wollte mal wissen, wie schwer man sein darf, um zum Bund zu gehen. Bin derzeit leider ziemlich Untergewichtig, wiege nur 61KG, bin 1.81m groß und bin 21 Jahre alt.

Würde deshalb versuchen, bis zum Einstellungstermin, so viel zuzulegen, wie ich kann, Notfalls auch mit Medikamente.

Danke im Vorraus. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?