Für Bewerbung(Werkstudent/Praktikant) alle Nebentätigkeiten angeben?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

flexibilität ist eine sozialkopetenz, die man in jedem job universell einsetzen kann. wenn du das eben mit verschiedenen jobs belegen kannst, ist das ein deutlicher aspekt. allerdings darf das nicht zu übergewichtig werden, so das dein eigentlicher focus ins hintertreffen gerät und du nur noch als "aushilfskellner" wahrgenommen wirst.

stelle auch dar, was du an anderen skills aus diesen jobs erworben hast, z.b. menschenkenntnis, serviceorientierung, belastbarkeit usw.

brauchst du mir nicht zu sagen

es geht doch darum, was die Leute aus der Personalabteilungen denken und wie sie das interpretieren

0

Also ich denke schon, dass das positiv ist. Ich würde das so interpretieren, dass du fleißig warst und tüchtig, dich nicht davor gescheut hast, für dein Geld zu arbeiten und nicht nur von deinen Eltern finanziert wurdest oder so. Ich bin nun natürlich kein Personalchef und hab daher keine Erfahrung, aber das ist meine Einschätzung :)

Zähl alles auf, was du bisher gemacht hast. Das sind ja auch wertvolle Erfahrungen im Arbeitsleben! Sowas muss doch positiv auffallen ;D

Hallo, Ich habe in der vierten Klasse die Fahrradprüfung zwar bestanden, jedoch leider keinen Ehrenwimpel erhalten. Kann ich diese wichtige Prüfung nachholen?

...zur Frage

Kann man mit der Anschwärtz App auf Falschparker richtig Geld veridenen dass man nicht mehr arbeiten muss?

Kann man mit der Anschwärtz App auf Falschparker richtig Geld veridenen dass man nicht mehr arbeiten muss?

Pro Falschparker soll man 11,50€ bekommen. D.h. bei 2 Falschparker die Stunde hätte man 23€. Oder 184€ am Tag bei 8Std. oder 3680€ im Monat bei 20 Arbeitstage.

Ist die Rechnung realistisch? Man bekommt aber kein Kranken- und Urlaubsgeld, ein evtl. Weihnachtsgeld bekommt man auch nicht. Aber ist meine Rechnung realistisch und gibt es jemand im Forum der das für dieses Geld machen würde und wann kann man damit anfangen?

Problem ist aber, wenn drei oder vier Leute den gleichen Falschparker melden. Wer bekommt dann das Geld?

...zur Frage

Zielvereinbarung soft skills SMART?

Hi,

mir ist der Sinn und der Prozess der Zielvereinbarung in meinem Job klar. Ich weiß, was soft skills sind und in welchen ich gut bin oder noch Potential habe. Ich weiß auch, was die SMART-Methode/-Voraussetzung ist.

ABER zum Geier: ich weiß nicht, wie ich ein soft skill als Ziel vereinbare, welches die SMART-Kriterien erfüllt. Vor allem die Punkte S - specific und M - measurable bereiten mir Kopfschmerzen.

Wie kann ich OBJEKTIV messen, ob ich ein Ziel "Kommunikationsstärke verbessern" oder "Mentoring Junior team members" erfolgreich erreicht habe. Wie definiere ich so ein target, ohne abhängig zu sein von einem subjektiven, launigen Feedback?!?!??!

...zur Frage

Wie aussagestark ist ein IQ Test wirklich?

Sagt ein IQ Test wirklich soviel aus über die Eignung eines Bewerbers für einen bestimmten Job? Zählen nicht viel mehr auch Soft Skills, wie soziale Kompetenz, auf was würdet Ihr mehr Wert legen?

...zur Frage

Gehalt in der Schweiz / Technischer Redakteur

Hallo zusammen,

ich bin vor Kurzem in die Schweiz gezogen und habe eine Stelle in einem guten Maschinenbauunternehmen. Ich bin 28 und habe meinen Master of Science sehr gut abgeschlossen. Berufserfahrung hatte ich vorher quasi keine (lässt man die Tätigkeiten als Praktikant und Werkstudent mal ausser Acht).

Ich habe bereits Lohn- und Gehaltsrechner im Internet konsultiert und viel nachgelesen. Leider sind die Angaben zu einem angemessenen Gehalt so weit gestreut, dass ich immer noch keine Orientierung habe, ob ich angemessen entlohnt werde. Die Rede ist teilweise von 75.000 und teilweise von 90.000 CHF/Jahr?!

Zu beachten wäre, dass mein Berufsstand (vor allem mit einem Mastertitel) sehr selten ist. Daher ist das Jobangebot generell sehr gut. Ich wurde auch schon einige Male diesbezüglich angesprochen. Ein Technischer Redakteur ist übrigens für die Entwicklung von Informationen in Unternehmen zuständig. Dazu gehören meistens vor allem das Anfertigen von Betriebsanleitungen. Man kann den Berufsstand in etwa mit dem eines Ingenieurs vergleichen.

Meine Fragen sind nun konkret: 1. Haltet Ihr ein Gehalt von ca. 80.000 CHF/Jahr (13 Gehälter, 40h/W, 21 Urlaubstage) für angemessen? 2. Wie sehen normalerweise die Gehaltssprünge in der Schweiz aus? Damit meine ich, als Berufsanfänger verdient man so viel, nach 3 Jahren so viel, nach 5 so viel, nach 10… (die Frage kommt daher, dass viele Gehaltsstatistiken auf Mittelwerten verschiedener Alterswerte beruhen. Diese Mittelwerte spielen sich meistens zwischen 100.000 und 120.000 CHF ab)? 3. Wann sollte ich die ersten Gehaltsverhandlungen führen und wie viel fordert man üblicherweise?

Ich danke Euch sehr für Eure Hilfe! Gruss

...zur Frage

Soziale Inkompetenz? Was bedeutet das?

Hallo, soll fragen was Soziale Inkompetenz bedeutet. Was bedeutet das bitte in einfachen Worten:) Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?