Für Bewerbungen Drucker anschaffen - Steuerlich absetzbar?!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der ist leider trotz anders lautender Tips nicht absetzbar, jedenfalls bei Privatpersonen wie bei Dir. Da gibt es nämlich den § 12 Einkommensteuergesetz betreffend Abgrenzung der beruflichen von den privaten Kosten. Etwas Anderes würde nur gelten, wenn das Finanzamt Dir glaubt, dass Du damit ausschließlich (!) Bewerbungen ausdruckst und den Drucker verkaufst, wenn Du einen Job hast. Das würde aber leider jeder Lebenserfahrung widertsprechen, und daher wird das Finanzamt kaum mitspielen.

Ich schließ mich meinem Vorredner da nicht an. Absetzbar ist alles, was zur Sicherung, Erhalt und Erwerb einer Arbeit dient. Er ist also absetzbar.

So leid es mir tut- kein Finanzamt wird einen PC oder die Peripheriegeräte ohne Prüfung der Nutzung steuerlich anerkennen. Nach meiner praktischen Erfahrung wird es mit dem Drucker nie klappen, weil es nach der Lebenserfahrung nicht glaubhaft ist, dass ein Drucker nur und ausschließlich für Bewerbungen benutzt wird. Du solltest Dich wirklich einmal mit dem § 12 EStG und den dazu ergangenen Urteilen beschäftigen.

0

Wenn er zum Betriebskapital gehört und Du einer GbR oder GmbH vorstehst: JA. Ansonsten ist er nicht geltend zu machen! Gibt doch aber 'billige' Laserdrucker zB von DELL oder Farblaser von EPSON zu kaufen. DELL bietet sogar eine Funktionsgarantie, die im Preis enthalten ist der aber nicht utopisch dadurch wird. LG- derErwachte

Was möchtest Du wissen?