Für andere Leute segeln?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hab ich jahrelang gemacht, aber nicht für Geld, sondern rein für die kostenlose Nutzung des Bootes.

Nebenbei hab ich meist auch immer noch diverse technische Sachen am Boot gemacht...: sprich Reparaturen, Instandhaltung, Umbauten.

Das waren dann aber meist keine wirklich fremden Leute, sondern zu dem meisten hatte ich im Grunde schon freundschaftliche Beziehungen.

Und oft war ich bei weitem öfter mit den Booten unterwegs, als die Eigner selbst.

Ein langjähriger Freund hat allerdings tatsächlich lange Zeit auf Honorarbasis geskippert, jedenfalls so lange sich das noch finanziell gelohnt hat. Inzwischen gibt es zu viele die das für ganz kleines Geld machen, allerdings haben die dann auch oft kaum die entsprechenden Qualifikationen. Aber für viele Eigner zählt eben nur noch möglichst billig.

Es gibt aber auch professionelle Agenturen, die qualifizierte Skipper und Crews vermitteln...: entweder gegen feste Bezahlung oder mit der Option, daß auf den Überführungstörns zahlende Gäste mitgenommen werden.

Ein bekannter Anbieter ist da z.B. " Schoenicke Skipperteam ".

nennt sich bootsüberführung.gibt welche die suchen personen die das tun gegen entgeld oder auch kostenlos um das boot an einen anderen ort zu bekommen.wichtig dabei du brauchst die passenden führerscheine und erfahrung.einem neuling auf dem gebiet wird kaum einer sein boot überlassen

Was möchtest Du wissen?