Für alle Lebewesen gibt es einen Partner, wie sieht es mit dem Schöpfer aus?

... komplette Frage anzeigen

24 Antworten

Wenn du unter "Schöpfer" den Gott der Christen verstehst, dann ist er so perfekt, dass er keinen Partner braucht.

Unvollkommene Menschen hingegen brauchen einen gegensätzlichen Partner, neuerdings tut es aber auch ein gleicher Partner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es nicht. Männlein und Weiblein muss es geben, damit die Vermehrung klappt, weil die Lebewesen sterblich sind. Gott ist - nach religiöser Theorie - unsterblich und braucht sich deshalb nicht vermehren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit der Entwicklung des Monotheismus wurden die urspünglich auf Götter verschiedenen Geschlechts bezogenen Eigenschaften in einer gedachten Person vereinigt. Damit hat ein monotheistischer Gott sowohl männliche als auch weibliche Eigenschaften; ein Partner bzw. eine Partnerin erübrigt sich also.

(Übrigens trifft das auch auf z.B. eine Amöbe zu.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Im Himmel gibt es keinen Mann, oder Frau, keinen Bruder oder Schwester, im Himmel sind alle gleich wie Engel. Das sagt der Herr JESUS.

Wir brauchen einen Gegenüber damit wir ihn lieben können um uns zu vermehren. Das Vermehren tut gut, sehr gut, aber macht auf die Dauer nicht wirklich glücklich. Nur mit Liebe in einer festen Partnerschaft, werden wir gesättigt.

Aber wenn wir klammer um diese tiefe Sehnsucht in unseren Herzen zu erfüllen, dann ersticken wir den Partner und nehmen ihm die Freiheit wag.

Also muss etwas anderes unsere Sehnsucht stillen. GOTT von dem wir ausgehen stillt diese tiefe Sehnsucht in unserem Herzen und erfüllt es mit Liebe. Am GOTT können wir klammern, Er wird nie uns enttäuschen und wird nie an unserer klammernde Liebe in seiner Freiheit beschränkt.

Nur GOTT schenkt uns einen wirklichen Frieden, den die Welt nicht geben kann. Einen inneren Frieden erfüllt von Seiner Liebe.

Wasser löscht unseren Durst. Also muss es Wasser geben. GOTT stillt unsere tiefe Sehnsucht nach Ihm, weil wir von Ihm ausgehen und nur Er kann diesen Durst mit dem Wasser aus der Quelle des ewigen Lebens löschen. Mit Seinem HEILIGEN GEIST der Wahrheit und der Liebe erfüllt GOTT unsere Herzen.

Also muss es diesen GOTT geben, sonst hätten wir nicht diesen Durst nach Ihm und Seiner Liebe.

GOTT liebt uns alle und wir brauchen Seine Liebe.

Der Körper verlangt nach Fleisch, aber der Geist verlangt nach GEIST GOTTES. Das Fleisch nützt uns nichts, weil es verwest, der Geist ist es der lebendig macht.

Der Körper braucht Wasser, Nahrung und Fleisch. Der Geist aber braucht GOTT und Seinen Geist, deswegen soll jeder beten, glauben, hoffen und lieben, damit GOTT unsere Sehnsucht mit Seiner Liebe erfüllen kann.

Der "Papst" der sexuellen Freiheit in Deutschland, der Langhans, der mit 4 Frauen lebt, hat sich Sex abgewöhnt. Warum?

Weil er nach Liebe sucht und sie im Sex nicht gefunden hat:-)) Er nennt das so: Wir erreichten dieses etwas, es war so wie noch nie, aber wir erreicheten es nie wieder. Er hatte wohl Sex in Verbindung mit Liebe, aber mit 4 Frauen, da wird es keine treue Liebe geben. Der kann lange nach diesem Gefühl suchen.

Ohne Liebe wird er es nie mehr finden.

Er hat 4 Frauen und übt sich in Enthaltsamkeit. Und das freiwillig und mit 4 Frauen in der Partnerschaft.

Also braucht der Mensch die Liebe, die nur GOTT in unsere Herzen füllen kann und diese tiefe Sehnsucht nach Seiner Liebe stillen. Den Durst nach dem Wasser aus der Quelle des ewigen Lebens, dass GOTT und die Liebe, die GOTT ist, ist.

Leicht zu verstehen stimmts?

Ciao JESUS liebt uns alle, geben wir uns nicht mit weniger zufrieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von achsoistdas
10.12.2010, 20:02

sehr tiefgründig und philosophisch formuliert, aber die Liebe ist nur eine Erfindung ! Das einzige worin der Mensch sich retten kann, soll die Liebe sein, ist das nicht armselig !? Was ist mit den Menschen die Liebe nie erfahren und fühlen können? Wie viele Worte willst Du für diese finden um das zu erklären, was da passiert, wenn man es nicht selber wenigstens in der Phase des verliebt seins kennen lernt !?

Liebe ist nur ein Wort, Glückseligkeit, Glück & Zufriedenheit sind wahre Schlüssel aber diese führen nicht zu Gott.

0

Selbst wenn es einen Gott gäbe, dann wäre er doch kein Lebewesen. Oder kann ein Lebewesen etwa überall gleichzeitig sein und jeden Mensch erhören, der zu ihm betet?

Stell dir deinen Schöpfer doch einfach als alles umfassende Macht vor oder so ähnlich. Und in dieser Rolle braucht er doch keine Freundin, er hat ja seine Anhänger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstens Mal sind es nicht immer Männlein und Weiblein, und zweitens geht es uns schon bei Mitmenschen nichts an. Was ginge es uns (Existenz eines Schöpfers mal der Einfachheit vorausgesetzt) an, ob wie und mit wem unser Schöpfer Stunden oder auch Ewigkeiten der Zwei(oderwievielauchimmer)samkeit verbringt?

Alleine wäre er sowieso nicht, zur Gesellschaft hat er ja die Engel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von achsoistdas
10.12.2010, 17:13

@zur Gesellschaft hat er ja die Engel... " ja aber nicht in jeder Religion " spricht man davon !

0

Hallo,

wenn du den Gott der Bibel meinst, glaube ich nicht das er ein Lebewesen ist. Das wäre doch eine Beschränkung.

Unsere Vorstellungskraft reicht nicht aus, um ihn zu beschreiben.

Daher gibt es ja auch das 2. Gebot, damit wir uns da nicht verirren.

Gruss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Islam ist Gott/Allah von allem unabhängig .

Er hat keine Gelüste wie wir Menschen .

Er fühlt sich nicht alleine , empfindet aber Freude und besitzt sogar Scham .

Zur Scham (nebenbei):

Mohammed sagte :

Wenn Allah jemandem die Kinder wegnimmt, und der Muslim bleibt dankbar und geduldig , so schämt sich Allah (!) , ihn am Jüngsten Tag über seine Taten zu fragen , und er wird ohne Abrechnung ins Paradies gelassen .


Zu einer Frau von Gott.

Wer sollte denn dieFraue sein .

Eine Göttin ? So ein Gegenstück gibt es nicht, da nichts die Eigenschaften von Allah/Gott besitzt .

Gott ist geschlechtslos .

Und welches passende Geschlecht gibt es zu etwas Neutralem ?

.

Ich rede aus der Sicht des Islams.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von achsoistdas
10.12.2010, 19:54

von allem auf der Welt und in dem Universum um uns herum gibt es 2 seiten, ähnlich wie bei der Münze, dem Himmel , bei allem halt... warum also sollte Allah seine Ewigkeit alleine verbringen wollen, wenn weit entfernt von dir , mir und allem uns erdenklichen ein weiterer Schöpfer die Hand von Allah nehmen könnte um zusammen etwas zu schaffen das es so vorher nicht gegeben hat.

Und zu Neutral, passt halt nur Neutral... Allah / Der Schöpfer von allem baut überall im Universum seine Welten, wir hier sind nur eine Welt von vielen !

0

Gott hat das Männliche und das Weibliche in sich, so wie auch ursprünglich in der ersten Erschaffung Adams, auch das Männlich und das Weibliche enthalten war.

Erst als Adam damit unzufrieden war, entnahm Gott dem Adam das Weibliche und stellte es als Eva außerhalb seiner Wesenheit.

In der Urgeschichte der Menschheit im Werk: "Die Haushaltung Gottes" ist das beschrieben.

Auch die urgeschaffenen Engel haben das Männliche und das Weibliche in sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich hat "Gott" eine Partnerin. Er hat ja auch die Frau erschaffen , da muss er ja wissen wie das so aussieht und zusammenpasst .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von olandemi
10.12.2010, 21:29

SUPER!! Endlich mal ein korrekter Kommentar. Wie möchte Gott von uns genannt werden? Jesus hat gesagt, so sollt ihr beten: "Unser Vater im Himmel...". Jesus sagte er sei der Sohn. So nun haben wir Vater und Sohn, also muss es auch eine Mutter geben! Wie wurden Adam und Eva erschaffen? Lies mal Genesis:Kapitel 1 Vers 27! Dort steht ganz klar und eindeutig: * Und Gott schuf den Menschen ihm zum Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie einen Mann und ein Weib. * Was steht da? Got schuf den Menschen nach seinem eigenen Vorbild, genauso, wie Gott auch ist, nämlich als Mann und Frau!!! * Statt zu philosophieren, wäre nun wichtiger, herauszufinden, warum uns viele Kirchen diese wunderbare Erkenntnis vorenthalten. Klar, sie mystifizieren Gott um ihn uns zu entrücken, damit wir abhängig werden von den Vicarii filii dei. Christus sah das ganz anders: Lies Evangelium des Johannes , Kapitel 17 Vers 3: * Das ist aber das ewige Leben, daß sie dich, der du allein wahrer Gott bist, und den du gesandt hast, Jesum Christum, erkennen.

Christus sagt uns, dass wir nur dann ewiges Leben (bei Gott) erlangen können, wenn wir ihn (und Christus) erkennen. Streng genommen braucht mn für dieses keine Kirche, sondern nur ein aufrichtiges Gebet und die göttliche Antwort. Aber wer lehrt das schon? ES wird Mystik gelehrt und Traditionen voll von Zeremonien brimborium

0

ein größteil aller lebewesen hat keinen "partner" oder kann beliebig das geschlecht wechseln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der christliche Gott ist in sich Geschehen und Leben: Vater, Sohn, Heiliger Geist, in Liebe verbunden, ein ewiges Empfangen und Geben, das ist Leben und Liebe, nicht nur bloße Existenz.

Während in anderen Weltanschauungen der eine (einzige und einsame) Gott den Menschen erschaffen muss, um nicht vor lauter Einsamkeit und Unveränderlichkeit verrückt zu werden, ist der dreifaltige Gott mit sich selbst bestens zufrieden... die Erschaffung des Menschen ist eine Erweiterung dieses göttlichen, vor Liebe überfließenden Lebens, nicht die Rettung der Existenz eines suizidalen Gottes.

Gott ist die Liebe. Das bedeutet nicht nur, dass Gott sich zu anderen „lieb verhält", sondern dass das innere Wesen Gottes - die Art, wie die Dreifaltigkeit gestrickt ist - Liebe ist.

Die Erschaffung der Lebewesen als männlich und weiblich dient der Fortpflanzung, die es nur auf Erden gibt. Das eigentliche Bild Gottes ist also weder der Mann, noch die Frau, sondern beide in Liebe verbunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von morus
11.12.2010, 08:01

super antwort DH!

0

Der Schöpfer braucht keinen Partner, schließlich haben wir Männer Rippen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

NEIN, Der Schöpfer ist der einzig, mächtige im Universum, weder hat er kinder, noch eine partnerin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von achsoistdas
12.12.2010, 15:04

wie schade !

0

der braucht wohl keine "bessere Hälfte". Hat mit uns schon genug am Hut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hätte das Projekt nicht mit Partnerin realisieren können, die Göttinnen kamen nach, als der Rohbau stand. Sie alle sorgten für die Feinheiten

http://www.femtopia.de/goettinnen/goettinnen.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wirst du sehen wenn du oben bist beim Schöpfer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von achsoistdas
10.12.2010, 17:17

naja nur dem Schöpfer gegenüber zu treten ist doch auf dauer langweilig oder? Mag ja sein das es noch mehrere Schöpfer gibt, von denen der uns bekannte Schöpfer nichts weiß... und wenn der Schöpfer das lesen könnte wäre ein neuer Gedanke erschaffen, den er womöglich noch nicht in betracht gezogen hätte !! Ne ...

0

Gott vereinigt alles in sich, wahrscheinlich hat er uns Menschen geschaffen, weil es ihm mit der Zeit langweilig wurde. Jetzt hat er wenigstens was zum Lachen. ...und wer sich nicht an die Spielregeln hält fliegt raus, und geht in die Hölle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von achsoistdas
10.12.2010, 17:27

na dann muß man wenigstens nicht mehr frieren!

0

im AT sagt gott: "ich bin der, der ich bin. es gibt keinen gott außer mir". dementsprechend hat er auch keine frau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von achsoistdas
10.12.2010, 17:08

ganz schön egoistisch, alles alleine aufzubauen, findest de nicht...

0

Was möchtest Du wissen?