Für 1,45 Euro Briefumschlag versenden, reichen 3 Briefmarken?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja, natürlich. Dann ist der Brief zwar "überzahlt", das kann der Post jedoch nur recht sein.

Die Anzahl der Briefmarken spielt überhaupt keine Rolle. Du kannst eine Marke a´ 1,45 Euro aufkleben, andere Marken bunt zusammen gewürfelt oder aber auch 145 Stück a´ 1 Cent. Die Hauptsache ist immer, der Endbetrag stimmt.

Ich will hier keinen beleidigen oder in irgendeiner Weise zu nahe treten, aber langsam komme ich mir hier vor, als würden nur Dummköpfe Fragen zum Porto stellen.

Auf jedem Postamt oder in einer Postagentur hängen sämtliche Portostufen schön übersichtlicht angeordnet aus. Zudem gibt es dort auch ein, und dazu noch k o s t e n l o s ein Heftchen mit Abdruck aller Dinge, die mit dem Postversand zu tun haben.

Ein kleiner Weg zum Postamt erspart Dir und anderen die Fragen und schont unsere Nerven.

Brauchst du die Bestätigung, dass 1,65 größer als 1,45 ist?

klar, mehr geht immer. nur mit weniger gibt sich die post nicht zufrieden!

Du darfst problemlos auch 3 Marken á 55 Cent benutzen.

Du kannst raufkleben, was Du willst, Hauptsache ist, dass mindestens 1,45 Euro zusammenkommen.

Die Post freut sich um so mehr, je höher Du frankierst (z.B. 10 Euro)!Gruß

auf dem Weg zur Post! - (Post, Brief, Briefmarken)

ja das ist okay, wenn es drei je 0,55 E - Marken sind.

Was möchtest Du wissen?