Füllung nach Wurzelbehandlung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die provisorische Füllung wird herausgebohrt und das Loch nochmals gereinigt. Eigentlich dürfte es nicht mehr weh tun, denn der Nerv ist ja entfernt worden, aber es ist schon etwas unangenehm, da der Zahnarzt bei der Reinigung tiefer in den Zahn hinein behandeln muß. Der Arzt hat Erfahrung ob Du eine Betäubung bekommen solltest. Frag ihn vorher. Tut es auch nur annähernd weh, kannst Du Dir immernoch eine Spritze geben lassen.

Die Füllung muss noch einmal rausgebohrt werden und die Kavität wird für eine neue Füllung vorbereitet und gesäubert.

Wenn die Füllung etwas größer ist solltest Du den Zahn überkronen lassen da wurzelbehandelte Zähne mit der Zeit porös werden und abbrechen können, wenn sie ungünstig mit der Wurzel abbrechen kann es sein dass der Zahn gezogen werden muss, dies dauert aber meist mehrere Jahre bis ein Zahn abbrechen kann.

Eine Betäubung wirst Du denke ich nicht brauchen, vllt für's Zahnfleisch wenn ein Matritzenband um den Zahn gelegt wird, das kann ganz schön picken.

Wenn Du an den Zähnen empfindlich bist sage gleich Bescheid dass der Zahnarzt lieber als erstes betäuben soll.

Was möchtest Du wissen?