Füllerspitze im Bein?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo.

Ich bin Mediziner und möchte dir sagen, dass du einen Unfallchirurgen aufsuchen solltest. 

Natürlich könnte dein Hausarzt den Fremdkörper auch entfernen. Seiner Mangelnden Erfahrung in der Chirurgie rate ich dir einen Besuch bei ihm jedoch ab. Es sei denn dir ist eine unschöne Narbe egal.

Die Wechselwirkungen partikulärer Fremdkörper mit dem Organismus sind zu Anfang vielseitig. So kann es zu Grippesymptomen aufgrund der erhöten Leukozyten (weisse Blutkörper- die Polizei im Organismus) kommen bis hin zu Gedächtnisstörungen. Solltest du nicht handeln kommt es wahrscheinlich zu einem chronischen Beschwerdebild:

Die durch den Fremdkörper ausgelösten chronischen Entzündungsreaktionen können langfristig zu einer Entartung der Zellen und somit zur Entstehung von Krebs führen. 

PS.

Ich bin mir nicht sicher ob diese Frage ernst gemeint ist. Kann es wirklich sein, dass du nicht weißt was du machen musst wenn du dich verletzt? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dvjslzhrztornr
19.01.2017, 21:39

Natürlich kann es, wie die Verfasser vor mir schon feststellten, zu einer Sepsis kommen. Die Füllerspitze besteht jedoch aus einem Edelmetall, weshalb ich denke, dass du vorher Spaß an einem Chronischen Geschehen haben wirst. 

0
Kommentar von DanBlack
19.01.2017, 21:39

Der Kollege hat alles gesagt. "Ausversehen" ... 🙄

1
Kommentar von Starlight240
19.01.2017, 21:50

Oh nein haha.so dumm es sich anhört es es passiert..

0
Kommentar von dvjslzhrztornr
20.01.2017, 11:16

#barbdoc ... Offensichtlich, hast du die Frage der Verfasserin nicht gelesen und auch nicht verstanden was daraus resultiert. Evident steckt die Füllerspitze schon seit einiger Zeit im Gewebe, weshalb es schon zu einer Exsudation gekommen ist. Die Verfasserin der Frage, hat offenbar nicht mit dem Gedanken gespielt einen Arzt aufzusuchen. Das dargestellte Geschehen als auch der bisherige Verlauf der Abwehrreaktionen lassen meine Antwort absoulut gerechtfertigt dastehen. Wie kommst du eigentlich zu der Annahme, dass es in der heutigen Zeit zu keinem schweren Verlauf einer Inflammatio kommen kann... oder Symptome erst nach Jahrzehnten auftreten können? Vielleicht solltest du dein "Wissensspektrum", welches du hier propagierst noch mal überarbeiten. Ich habe 2 Medizinische Berufe erlernt und befinde mich im 3. Semester des Studium der Medizin. Wenn du nicht weißt was ein "Mediziner" per Definition ist, solltest du deine dilettantischen Aussagen für dich behalten, andernfalls blamierst du dich nur. Und.... noch ein Tipp: Lies dir doch mal die Regeln dieser Website durch. Dein Beitrag ist nicht hilfreich. Ach... Warum fühlst du dich durch meinen Beitrag eigentlich angegriffen? Deine Reaktion und dein Duktus lassen mich zu der Vermutung kommen, dass du vielleicht an einer paranoiden Persönlichkeitsstörung erkrankt bist. ;)

0

Du musst unbedingt zum Arzt. Das kann zu einer Blutvergiftung führen. Ich würde echt aufpassen und darauf achten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sofort zum Kollegen, sonst kann es sein das "wir" dann mit Sonderwegerechte anrücken müssen aufgrund einer Blutvergiftung, welche auch Lebensgefährlich wird wenn sie unbehandelt bzw zu lange unbehandelt bleibt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz schnell zum Arzt.

Mit sowas ist nicht zu Spaßen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?