FÜK Thema (Drogen) ausformulieren

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mein Bruderherz hat damals Sport und Bio kombiniert und über Drogen im Sport geschrieben - geht ja etwas in die Richtung und einen aktuellen Bezug hätte es auch nachdem ein gewisser Tour de France-Mehrfach-Gewinner dessen Namen ich schon vergessen habe Lancelot Armweak oder so...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TomBombadil2010
27.10.2012, 11:12

Hieß der nicht Lance Dopestrong?

0

(einer hat ads, was die Situation recht schwierig macht (-> wir konnten nicht zusammen arbeiten,)

Nimmt er Medikamente (oder wenigstens die richtigen Medikamente?)

Wenn nicht => Da siehste wie es ist, wenn man durch diese Drogenverbote und (unnötige, da der Schwarzmarkt Drogen nicht vom Arzt besorgt)"-einschränkungen, sowie fehlende Aufklärung sogar Patienten darunter leiden, weil sie nicht an Medikamente kommen.

Das nur psychisch-aktive Subtanzen/Medikamente in "Drogengesetze" aufgenommen werden, aber nie-rein-auf-den-Körper-wirkende (was eigentlich auch nicht vollständig geht) Substanzen, ist wieder eine weitere Sache der einseitigen Einschränkung:

"Psychisch vs. Physisch"

Abhängigkeiten von nicht-psychoaktiven Schmerzmitteln (oder Nasenspray) gibt es übrigens auch - darüber schreibt keiner etwas. Wäre auch ein neues Thema! ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blubli
26.10.2012, 23:02

Die Sache ist so: Er hat ads & asberger Syndrom. Wie er genau behandelt wir weiß ich nicht, jedenfalls trifft er sich mit einer Psychologin (oder iwas in die Richtung) und bekommt auch andere Prüfungen und wird in der Schule bevorzugt (ist der einzige 10. Klässler der mitten im Unterricht aufs Klo darf, in der Schulordnung steht nur in den 5min. Pausen.. ) Es endete damit das wir ein Problem mit der Gruppe bekamen und dem Thema. Er hat sich geweigert mit uns zu reden und eine Lösung zu finden. Später hat er mich dann in fb angeschrieben, ich habe ihm gesagt das ich & das andere Mädchen in der Gruppe sein Verhalten nicht ok fanden (weil er ads hat heißt das nicht das er in einer schwierigen Situation einfach weggrennen kann!) Habe extra darauf geachtet wie ich es ihm sage. Im laufe des Gesprächs fing er dann an mir mit Selbstmord zu drohen, hat er anscheinend auch bei anderen gemacht (bzw. hatr er Klassenkameraden über fb erzählt er hätte selbstmord gedanken, gab Gespräche in der Schule usw). Er redet ständig über seine Probleme (mit jedem! egal ob er die leute kennt oder nicht) und versinkt total in selbstmitleid, egal wie klein sein problem ist. In unseremn Gespräch sagte er z.B.

Ich waer grn ein normaler mensch> (darauf bezogen, dass ich ihm gesagt hat, dass auch wenn er ads hat muss er irgendwann mal lernen mit seinen Problemen klar zu kommen/sie zu lösen, wie alle anderen auch.n ach der Schule werden ihn z.B. nicht mehr alle bevorzugen und Rücksicht darauf nehmen. ) Wir zwei haben auch unsere Probleme (ihr vater ist bspw. vor kurzem gestorben und sie hatte mit mobbing zu tun, ich leide unter deppressionen, einer essstörung und habe probleme daheim), dies weiß unsere klassenlehrerin aber nicht (bei mir jedenfalls). Wir schaffen es einfach nicht unser schulisches zeug zu machen + ihm bei seinem zu helfen (erfahrung aus früheren projektarbeiten) + mit eigenen problemen klar kommen + seine immer anhören + probleme wegen ihm haben.

Also sagten wir unserer Lehrerin wir können nicht mit ihm Arbeiten.

Sie kam auf die tolle idee mich in eine Gruppe zu stecken, bei der das Thema nicht für 4 Leute ausreicht, und das Mädchen und den jungen zwangsweise zu zweit machen müssen. Was das Mädchen absolut nicht will (hat angst davor mit ihm allein zu sein, kann ich gut verstehen, er ´war bis vor kurzem noch sehr gewalttätig, hat mir währen dem unterricht mal ein messer an den hals gehoben... und was hat die schule gemacht? es eine Woche weggenommen, sache erledigt <.< tut mir leid, ich weiche vom thema ab..) Als sie mit der lehrerin reden woltte sit sie weggegangen, meinte nur weil ich ja nicht mit ihm arbeiten könnte und er ja nicht alleine sein kann muss sie halt mit ihm zusammen machen. Weil sie sich ja " so gut verstehen". Die erklärung, dass das Mädchen angst vor ihm hat, und sie ihn nicht verletzen willl indem sie sagt sie will nicht mit ihm arbeiten wollte sie sich nicht anhören.

Jedenfalls wollen wir nach den herbstferien mim rektor reden (sie hat ihm allen ernstes gesagt, dass wenn jemand aus ihrer klasse mit ihm über die fük reden will, soll er sie wegschicken!) und eine sondergenehmigung beantragen das ich und das mädchen zu zweit machen dürfen. Klar muss der junge auch in eine gruppe, aber mit uns funktioniert das einfach nicht...

0

vllt in verbindung mit Deutsch eine Lektüre über Drogen/sucht..? Wie läuft sowas mit einem Buch ab..?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von o0Alea0o
29.10.2012, 12:18

Es gibt Lektüren, Geschichten , etc. über Drogen etc.

Aber du kannst nicht Drogen mit Sucht und Abhängigkeit in einen Topf werfen. Ebenso ist jede Abhängigkeit anders und der Weg der betroffenen Personen auch!

0
Kommentar von o0Alea0o
29.10.2012, 12:20

Buch: 'Wir Kinder vom Bahnhof Zoo'

0

Was möchtest Du wissen?