Führungszeugnis trotz krimineller Vergangenheit?

5 Antworten

Ich hoffe dieser Auszug aus Wikipedia hilft weiter: 

Aus Gründen der Resozialisierung wurde ein gestaffeltes System von Fristen[1] geschaffen, nach deren Ablauf gespeicherte Verurteilungen zunächst nicht mehr in ein Führungszeugnis gelangen und schließlich vollständig aus dem Register gelöscht werden (§ 34, § 46 BZRG). In Härtefällen kann bezüglich der gesetzlichen Fristen eine Registervergünstigung gewährt werden. Wenn eine Verurteilung im Bundeszentralregister gelöscht wurde oder sie zur Tilgung vorgemerkt ist, so dürfen die Tat und die Verurteilung der betroffenen Person im Rechtsverkehr nicht mehr vorgehalten und nicht zu ihrem Nachteil verwertet werden. Ob und wie lange Vorstrafen im Bundeszentralregister gespeichert und Auskünfte darüber erteilt werden, ergibt sich aus den Vorschriften zumBundeszentralregistergesetz (BZRG).[2] Je nach Höhe des Urteils werden nach Ablauf der jeweiligen Fristen (5, 10, 15 oder 20 Jahre) die Eintragungen im Bundeszentralregister getilgt (siehe § 46 BZRG). Jedoch werden nicht alle Verurteilungen, die im Bundeszentralregister stehen, auch in das Führungszeugnis übernommen (siehe unten). Auch gelten für die Verurteilungen, die in das Führungszeugnis aufgenommen werden, kürzere Tilgungsfristen als beim Bundeszentralregister (3, 5 oder 10 Jahre, vgl.§ 34 BZRG). Kommt vor der Löschung eines Urteilseintrags ein neues Urteil hinzu, bleibenalle Einträge erhalten, bis auch für das letzteUrteil der Löschzeitpunkt erreicht ist (Ausnahmen hiervon gelten für Geldstrafenbis zu 90 Tagessätzen und Freiheitsstrafenbis zu 3 Monaten, vgl. (§ 38 Abs. 2 BZRG)).

Hi,
ich denke nicht, dass das drinstehen wird. Soviel ich weiß, darf die Polizei eine solche "Lappalie" nicht erwähnen, um dir nicht deine Zukunft zu verbauen. Meines Wissens nach ist die Verjährungsfrist auch nach vier Jahren abgelaufen.
Aber um ganz sicher zu gehen, ruf einfach bei der Polizei an und frag nach. Keine Angst, die sind meistens sehr nett und geben Auskunft :)

Wenn du nicht zu einem Gerichtsverfahren musstest, wurde das Verfahren womöglich eingestellt. Selbst Sozialstunden stehen normalerweise nicht im Führungszeugnis. Es dürfte daher keine Probleme geben.

Wann wird aus meiner Strafakte alles endgültig gelöscht?

Im Jahre 2001/02 bin ich aufgrund von zweier Delikten verurteilt worden. Beim ersteren hatte ich wegen schweren Menschenhandel eine 3 jährige Bewährungsstrafe bekommen. Unmittelbar danach habe ich einen versuch zu einem Diebstahl unternommen. Da ich mich aber beim Geschädigten ( Bmw Autohaus) persönlich entschuldigt habe, war der Richter gnädig und verdonnerte mich nicht. Jetzt , ettliche Jahre später , als mich mein Gewissen plagte und ich Nachts nicht mehr ruhig schlafen konnte, kam mir die Idee ,ein Führungszeugnis zu beantragen. Da steht also drin dass ich bis 2013 nicht Wählbar bin. Wenn ich das jetzt richtig interpretiere bedeutet das wohl: Ich kann mich nicht bspw als Bürgermeister aufstellen lassen oder anderweitig in der Politik aufstellen lassen. Meine bedenken ist eher eine andere. Ich habe Verwandtschaft in Australien. Diese möchte dass ich Sie besuche. Jetzt befürchte ich aber, das der Australische Zoll mich nicht einreisen lässt. Am liebsten würde ich sogar Auswandern und einen neuanfang zu starten .ich bin mittlerweile schon 41. Möchte meine Vergangenheit hinter mir lassen. Was erwartet mich nun? Würde mich über quallifizierte Antworten sehr freuen. Bitte keine Vermutungen!!!

...zur Frage

Polizist werden trotz krimineller Vergangenheit?

Hey, kann man Polizist werden obwohl man vorher kriminell war ? Mein Erziehungsregister enthält 10 Eintragungen, ich bin 20, 176 cm groß und auf Bewährung. (Wegen gewerbsmäßigem Bandendiebstahl in 180 Fallen Bundesweit) Da ich aber weder Untersuchungshaft noch normale Haft erlitten habe, ist mein Führungszeugnis sauber. Ist der Zug rein theoretisch abgefahren ?

...zur Frage

Laden Diebstahl beim ersten mal, Gefängnis oder geldstrafe (Beschreibung lesen?

Hallo miteinander, ich will mich vorerst wegen meiner Rechtschreibung entschuldigen und hoffe das sie mir weiter helfen können. Ich habe vor zirka 2 Wochen einen Diebstahl begonnen in einen Supermarkt es war Alkhol un zwar teures Alkohol im Wert von 125 Euro (5x Jack Daniels) ich schäme mich so seht dafür, ich bin 19 Jahre alt und habe noch nie in mein Leben was mit der Polizei zutun gehabt und nicht mal eine Anzeige. Meine Eltern sind immer stolz auf mich gewesen, ich hatte nie ein Problem. Die Straftat habe ich mit einen Freund begonnen ebenfalls 19 allerdings war das nicht sein erstes mal er wurde bereits dieses Jahr am Mai von der Polizei gefangen dennoch die Staatsanwalt hat nichts drauf gemacht, er könnte frei davon kommen vielleicht weil das sein erstes mal war? Jetzt zu meiner wirklichen frage.Was passiert mit mir nach der Aussage wenn ich die Tat zugebe, ich habe vorher noch nie Probleme gehabt mit der Polizei und war auch nie bei einer Aussage?Was passiert mit mein Freund der bereits eine Tat begangen hat in der Vergangenheit?Ich habe so Angst das meine Eltern das erfahren, sie werden nicht mehr stolz sein auf mich. Das alles macht mir alles sorgen. Ps: Das Alkohol war für eine Party gedacht.

...zur Frage

Peinlichkeit, Periode, Mentruation, Tage, Regel, bitte Beschreibung lesen!?

Heyy, Es ist mir soo peinlich, aber ich weiß nicht, was ich machen soll, bitte helft mir, also: Ich war ganz normal in der Schule und hatte eine Slipeinlage drin. Dann bin ich aufs Klo gegangen und habe bemerkt, dass ich meine Tage bekommen hatte, aber da fiel mir ein, dass ich nichts dabei hatte, ich habe IMMER, wirklich IMMER was dabei, aber ausgerechnet da nicht... Auf jeden Fall bin ich zu unserer Biolehrerin gegangen, die dann total Verständnis hatte, aber mir leider kein Tampon und keine Binde geben konnte... Also hat sie laut in unsere Klasse gefragt, ob vielleicht jemand ein Tampon oder eine Binde dabei hat. Meine beste Freundin hat mich dann zwar gerettet, aber seither ärgern mich alle damit und machen fiese Witze darüber. Vor allem die Jungs sind so asozial! Mann, ich würde vor Scham am Liebsten im Erdboden versinken, es ist soo peinlich, unsere ganze Stufe weiß es inzwischen, ich weiß gar nicht, wieso die so einen Hype darum machen... Auf jeden Fall wollte ich fragen, wie ich am Besten reagieren soll, damit das Thema bald vergessen ist... Ist euch auch schonmal sowas passiert!?! Bitte um seelische Unterstützung...!

...zur Frage

Würde ich den kleine waffenschein bekommen?

Hallo, Ich besitze mehrere Gaspistolen. Und wollte nun einen kleinen waffenschein beantragen um diese zur Selbstverteidung außerhalb meiner privaten 4 wände zu führen. Ich besitze zwar auch so ein cs gas spray womit ich mich aber nicht wirklich sicher fühle da ich gelesen habe das bei manchen gar nix raus kam! (hoffe ihr versteht was ich meine). So nun zu meiner frage. Also ich bin über 18 bin aber mit 16 schon mal straffällig geworden (1x einbruch, 2x diebstahl) hatte dafür 2 wochen arrest + 100 sozialstunden aber habe draus gelernt! Ich habe mit 16 ca 6 monate cannabis konsumiert (dadurch auch die straftaten) was dem Richter/Polizei bekannt war. Es ist ihnen auch bekannt das ich nun seit ca. 2 Jahren mit sowas nichts mehr zu tun habe. Bin auch deutlich reifer als damals. Wie gesagt habe die straftaten begangen weil ich geld fürs "gras" brauchte.Habe sogar freiwillig den geschädgten den schaden ersetzt. Ins führungszeugnis wurde nichts eingetragen! Würde ich den kleinen Waffenschein bekommen oder eher nicht? Ich hab gesehen das man den Antrag im internet ausdrucken kann doch wo genau muss ich das dann hin schicken? An die Polizei wache meienr stadt oder wo anders hin? Hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen.

...zur Frage

Führungszeugnis, erweitertes Führungszeugnis, was wird eingetragen und was hat es für Folgen?

Ich werde wohl ne Anzeige wegen einem Vergehen bekommen. Hab schon von verschiedenen Personen gehört dass das meistens fallengelassen wird da ich minderjährig bin und noch nicht aufgefallen bin. Da ich minderjährig bin wird es wohl auch nicht im Führungszeugnis auftauchen. Im erweiterten Führungszeugnis wohl schon, geht das da irgendwann Mal wieder raus bzw. wird vergessen?

Oder was mich eigentlich am meisten interessiert, werde ich wenn ich nochmal auffalle bzw. ne Anzeige bekomme nicht mehr verschont da ich schon aufgefallen bin oder werde ich wenn nichts im Führungszeugnis steht wie ein unbeschriebenes Blatt behandelt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?