Führt man ein Messer bei sich wenn es sich nur um Rucksackbefindet?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Da gibt es eine landläufige Trennung zwischen Transport und Führen.

Wenn es nicht zugriffsbereit getragen wird, ist es ein Transport und damit okay.

Einfach in den Rucksack geworfen und Reißverschluss reicht aber nicht. Auf der sicheren Seite bist du wenn du ein kleines Vorhängeschloss durch die Reißverschlussgriffe ziehst, dann ist es ein verschlossenes Behältnis und das ist auf jeden Fall okay.

Es gibt die Begriffe geschlossen und verschlossen.
Beispiel:

geschlossen: zB. Rucksack mit Reißverschluss
verschlossen: zB. Rucksack mit Reißverschluss und Vorhängeschloss

Du darfst dein Messer nur verschlossen transportieren, also so, dass du keinen Zugriff darauf hast.

Legaldefinition „Führen“ im Waffengesetz :
Eine Waffe „führt“ im Sinne des Gesetzes nur derjenige, der die tatsächliche Gewalt hierüber außerhalb seiner Wohnung, seiner Geschäftsräume oder seines befriedeten Besitztums ausübt.“

Die tatsächliche Gewalt über einen Gegenstand kann nur ausgeübt werden, wenn dieser Gegenstand ZUGRIFFSBEREIT die Anwendung ermöglicht. Ein Messer wird demnach geführt, wenn es in der Hosentasche oder der Jackentasche oder in der Scheide am Gürtel steckt.
Ist das Messer in einer Verpackung, z.B. Rucksack, Schultasche, Koffer, usw., wird es eben nicht mehr geführt. In diesem Zustand wird das Messer TRANSPORTIERT.

Komm auf den Punkt - im Rucksack nun geführt oder nicht, das wollte der Fragesteller wissen!

0

Bezüglich WaffG erfordert Transport ein verschlossenen Behältnis



https://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__42a.html



alles andere ist Führen.
Ein lediglich geschlossener Rucksack ist nicht VERschlossen.

4. 
führt eine Waffe, wer die tatsächliche Gewalt darüber außerhalb der eigenen Wohnung, Geschäftsräume, des eigenen befriedeten Besitztums oder einer Schießstätte ausübt, 




Hallo.

Geschossen ja. Rucksack mit Schloss

Nicht verschlossen nein. Rucksack ohne Verriegelung.

Mit Gruß

Das Behältnis (der Rucksack) muss verschlossen sein.

Wenn du also einen Kabelbinder durch die Zipper ziehst reicht das.

Wenn der Rucksack nicht abgeschlossen ist (nicht mit geschlossen verwechseln, im WaffG steht ausdrücklich verschlossen-Rucksack nicht verschlossen= führen, Rucksack abgeeschlossen= transportieren..

Kleines Anhängerschloss durch die Zipper, damit man das nicht so einfach herausnehmen kann und dem §42a WaffG ist Genüge getan, der da heisst:

"

(1) Es ist verboten...

... feststehende Messer mit einer Klingenlänge über 12 cm  zu führen.

(2) Absatz 1 gilt nicht

  ...f ür den Transport in einem verschlossenen Behältnis,
https://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__42a.html

Wenn du es irgendwie dabei hast zählt das als mitführen. Die sehens nur net so gut xD

Ist es zugriffsbereit? Denke mal schon wirst ja kaum ein schloss vor dein Rucksack machen;)

aber da Ist ja noch der Reisverschluss. Zählt das dann nicht ?

0
@Nicobro990

Nein, der Reißverschluß zählt nicht. Es ist kein verschlossenes Behältnis.

2

""führen" definiert das Waffg als Ausüben der tatsächlichen Gewalt über Waffen [...]" waffen-sachkunde.com

0

es geht soweit ich weiß auch wenn du das irgendwie fest zuknotest

0
@ColiN00B

Dann lügt der §42a, wenn dort steht "verschlossen"? - Kann ich kaum glauben....

1

Ja du führst es mit dir, wenn es im Rucksack ist

Was möchtest Du wissen?