Führt eine bakterielle Infektion auch zu einer zellulären Immunantwort?

1 Antwort

 

Stimmt nicht. Bei einer frischen Infektion, sei es durch Bakterien, Viren oder was auch immer, kommt es zunächst zu einer Reaktion des unspezifischen Immunsystem, also der Makrophagen und des Komplementsystems. Anschließend repräsentieren die Makrophagen die gefressenen Antigene (z.B. Bakterienbestandteile) an ihren MHC-II-Rezeptoren den T4-und B-Zellen, die T4-Zellen beginnen daraufhin mit der gezielten Phagozytose der Antigene während die B-Zellen zu Plasmazellen differenzieren und spezifische Antikörper produzieren. Die freigesetzten Antikörper erleichtern den Fresszellen wiederum die Phagozytose (Opsonierung) und verstärken die lytische Wirkung der Komplementproteine.

Sex bei Erkältung des Partners?

Bakterielle Infektion, Bronchitis, Antibiotikum usw. Es ist echt hart bei meinem Partner gerade. Überall im Internet steht wie gesund Sex bei einer Erkältung ist, aber wie ist das für den gesunden Partner? Kann der sich nicht anstecken? Vor allem, weil es eine bakterielle Infektion ist.

Dann müsste es ja so sein, dass es nur über Speichel übertragbar ist? Oder liegt es daran, dass die Scheide Pilze und Geschlechtskrankheiten aufnehmen kann, aber resistent gegen Erkältungsbakterien ist? Aber wenn es so wäre, dann könnte er ja bei mir den Oralsex vollziehen ohne, dass ich krank werde?

Oder wie ist es mit seiner Hand? Kann er die benutzen? Oder ganz anders?

Kurz gefragt, was ist hinsichtlich Sex bei einer bakteriellen Infektion (Erkältung) alles erlaubt und was nicht und wieso?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?