Führt die derzeit extreme Überalterung der deutschen Bevölkerung bald zum genau umgekehrten Effekt - also dass in 20 Jahren oder so überproportional viele?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit Glück entsteht ja vllt in Jahrzehnten eine Alterspyramide, die aussieht, wie ein Obelisk! Über viele Altersbereiche eine unmerklich geringer werdende Breite, die iwann in hohem Alter spitz zuläuft!

Aber über mehrere Jahrzehnte werden wir in den älteren Jahrgängen auch mehr Menschen haben, weil weniger junge Menschen weniger Kinder kriegen als die vielen Menschen zu früheren Zeiten, diese aber relativ alt werden!

Dazu müssten dann pro Frau 2,05 Kinder oä geboren werden, aber wir liegen seit Jahrzehnten nur bei ca. 1,5!

Etwa ab 2050 "verschlankt" sich die Alterspyramide, die Geburtenstraken Jahrgänge werden dann verstorben sein.

Ob das Fluch oder Segen sein wird, schaut sich dann schon.

Das würde nur durch einen Krieg funktionieren.

Geht es nur mir so oder meint ihr auch dass die gesellschaft den bach runter geht?

Wenn ich mir die Politik so angucke, dann kann ich nur mein kopf schütteln...

früher war ich der meinung, dass die politik selbst dran schuld ist das hier in deutschland alles scheße ist, aber da habe ich mich leider geirrt... es sind beide. Politik und die dmme gesellschaft.

1 Paradebeispiel: Unterbodenneon - könnte andere Verkehrsmitglieder Irritieren und in Gefahr bringen. Also wirst du angeblich GEBLENDET...

aber die "DEUTSCHE" gesellschaft legt noch viele schippen oben drauf wo ich mir nur an den kopf greifen kann und mir denke: WAS STIMMT MIT EUCH NICHT ALTER!!!!!

1 Beispiel - Merkel und Trump im vergleich: (extra simpel erklärt) Angela Merkel lässt zig Ausländer (bin bestimmt rassistisch weil ich ausländer gesagt hab) aus krisengebieten rein, und gefühlt 90% der DEUTSCHEN GESELLSCHAFT beschweren sich darüber...

Donald Trump sagt: Angela Merkel versagt mit ihrer Politik völlig und er will eine Mauer bauen die die Illegalen Mexikanischen Drogen*pfer fernhalten soll.

Sein slogen ist, wie bei Obama "yes we can" bei ihm "America First". Er will halt weniger mit aussenstehenden ländern zu tun haben aber sich dafür gründlicher um die probleme des eigenen landes kümmern...

Ich finde das ist das beste was man einem land tun kann. und mal unter uns: die USA hat sowas mal nötig.

Wir sehen ja was es uns bringt wenn wir uns um andere länder kümmern: siehe deutschland - griechenland wir haben bisher milliarden verschwendet und bisher kein resultat gesehen... als hätte deutschland nicht schon genug probleme. Ist ja nicht auch noch so dass wir selbst keine schulden hätten ^^

Aber nein, Trump wird als NZI bezeichnet :f Als NZI ÜBERLEGT DOCH EINFACH MAL OB DIESE AUSSAGE SINN MACHT und wenn ihr fragt wer ihn n*zi nennt, dann schlagt euch doch mal durch die medien. jeder fernsehsender macht diese behauptung und jede zweite website...

Aber jetzt kommt es erst richtig: Angela Merkel lässt ausländer rein. gefühlt 90% sind gegen dies handlung. Donald Trump beschwert sich über Angela Merkel und tut genau das gegenteil was den ausländern angeht, und er wird als N*ZI bezeichnet und er wird zu gefühlt 99% von der Deutschen bevölkerung beschimpft und so.

PLÖTZLICH IST ANGELA MERKEL DIE GUTE UND DONALD TRUMP DER BÖSE?????

Jetzt mal die frage an euch: WOHER kommt plötzlich dieser EXTREME MEINUNGSWANDEL???

Ich kanns mir aber schon selbst denken. Es sind größtenteils die Medien die dich in eine bestimmte richtung lenken wollen... wo zum ersten mal im fernsehen von Trump berichtet wurde, gings schonmal direkt los und eine totale gegen-ihn meinung eingestellt wurde. es wurden grundsäzlich die schlechten tatsachen rausgefiltert und die meinung nicht richtig begründet... Meine meinung dazu: Lass mich meine eigene meinung selbst bilden du letztes stück dreck...

Hinterfragt die Situation und Bildet euch eine eigene Meinung. Und ganz WICHTIG: Verwendet mehrere Quellen. Und springt nicht auf den zug auf wie jeder andere leichtgläubige...

...zur Frage

Extreme Schwierigkeiten in Mathe. Was soll ich tun?

Ich gehe auf eine Realschule in die 9. Klasse und befinde mich derzeit in einer ziemlich unglücklichen Lage, da ich große Probleme mit Mathe habe. Ich nehme jetzt schon seit der 3. Klasse Nachhilfe und trotzdem komme ich nicht wirklich voran. Ich vergesse die Sachen immer wieder noch vor der Arbeit und wenn nicht sind sie spätestens danach wieder weg. Das führt auch dazu, dass ich kaum noch Stoff aus den letzten Jahrgängen weiß geschweige denn anwenden kann. Dazu kommt auch noch das unsere Mathelehrer mindestens einmal im Jahr wechseln und wir im zweiten Halbjahr schon unseren 6. Mathelehrer bekommen werden. Außerdem wurde meine Motivation und mein Selbstvertrauen in Mathe durch die Hilfe einer meiner ehemaligen Mathelehrer auf einem Elternsprechtag extrem gesenkt. Denn das ganze Gespräch verlief nach dem Motto: Bei dir kommt jede Hilfe zu spät, du lernst das sowieso nicht und eigentlich sehe er keinen Grund warum ich überhaupt auf dieser Schule wäre. ( Der Grund dafür ist, dass ich in Deutsch und Englisch auf 2, in Französisch auf 3 und in den anderen Fächern auch zwischen diesen beiden Noten stehe...) ! Ich weiß zwar, dass ich mir das nicht so zu Herzen nehmen muss was er da gesagt hat, aber trotzdem bin ich langsam am verzweifeln.

Hat vielleicht jemand einen Tipp wie ich die Sachen aus den letzten Schuljahren aufholen kann und was ich tun kann damit ich den Stoff nicht immer wieder vergesse? :-)

...zur Frage

Narzisstische Persönlichkeitsstörung habt ihr Wissen darüber?

Die narzisstische Persönlichkeitsstörung ist eine tiefgreifende Störung der Persönlichkeit, die durch mangelndes Selbstwertgefühl, einer ausgeprägten Empfindlichkeit gegenüber Kritik und einem geringen Einfühlungsvermögen in anderen Menschen besteht. Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeit haben ein extremes Bedürfnis nach Aufmerksamkeit, Anerkennung und Bewunderung. Kritik ertragen sie nicht und Misserfolg kann sie in schwere Krisen stürzen. Narzisstische Personen haben jedoch Schwierigkeiten sich in andere Menschen hineinzuversetzen. Diese Persönlichkeitsstörung ist die Folge von Erziehungsfehlern. Eine Ursache kann darin bestehen, dass Eltern ihr Kind zu wenig beachten und ihm zu wenig Anerkennung vermitteln. Unter diesen Bedingungen kann sich kein solides Selbstwertgefühl entwickeln. Um sich zu behaupten, eignet sich das Kind ein übertriebenes, fassadenhaftes und schauspielerisches Verhalten an. Umgekehrt kann auch das andere Extrem eine narzisstische Persönlichkeitsstörung fördern. Wenn die Eltern ihr Kind nur positiv bewerten und es nicht auf Fehler aufmerksam machen, lernt es keinen angemessenen Umgang im sozialen Kontext. Ein solcher Mensch wird sich als Erwachsener immer anderen überlegen fühlen. Da diese Wahrnehmung aber völlig unrealistisch ist, werden die Erwartungen an das Leben stets an der Wirklichkeit scheitern. So führt diese Persönlichkeitsstörung den Lebensweg in eine Sackgasse. Etwa ein Prozent der Bevölkerung leiden daran. Männer erhalten die Diagnose häufiger als Frauen. Zur Behandlung der Narzisstischen Persönlichkeitsstörung werden psychotherapeutische Verfahren eingesetzt.

So ich eorsönlich aber sage: Es ist ein total interessantes Thema JA! Die Persönlichkeitsstörung ist selten aber narzisstische Wesenszüge hat in meinen Augen ein riiiiesiger Teil der Gesellschaft ( und ich glaube das nimmt nur zu ) zur Behandlung empfinde ich Mark epsteins Ansatz als eines der wirksamsten (Synthese von Psychoanalyse & buddhistischer geistesschulung)

was meint ihr ??

Lg, Kelebekgibi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?