Führt das Modell Gottes als Projektion (nach Feuerbach) des Menschen zwangsläufig zur Relativierung bzw. Degradierung der Religion?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Du von einer vorhergehenden Erhöhung (Religion/Gott steht über dem Menschen, alles muss der Religion/Gott untergeordnet sein) kann man durchaus von einer Degradierung reden. Die Projektions-These setzt die Gottes-Vorstellung auf eine Stufe mit jeglicher anderen gottlosen Weltanschauung. Ebenso steht damit keine Gottesvorstellung über einer anderen Religion.

Klar ist dadurch, dass die Gottesvorstellung aus dem eigenen Wunschdenken heraus entsteht.  Solange sich der Mensch dessen bewusst ist und nicht sein ganzes Leben der Religion unterordnet, also insofern selbstmündig bleibt, mit Vernunft bei der Sache bleibt, ist eine Herabwürdigung der Religionen nicht angebracht.

Mann darf sich kein Modell von Allah machen . 

Nein, Religionen kann man nicht mit anderen Philosophien, degradieren bzw relativieren. Das ist wie beim Schnaps: wenn einer besoffen mit Vodka ist, dann wird das nicht besser, wenn er statt Vodka, Kirschwasser säuft. 

Was möchtest Du wissen?