FührerscheinFehldruck!

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da hat jasminhatesu völlig Recht - wenn Du keine entsprechende Prüfung abgelegt hast, und damit nicht über die Fahrerlaubnis verfügst, machst Du Dich strafbar, wenn Du dennoch ein solches Kraftfahrzeug führst. Nennt sich "Fahren ohne Fahrerlaubnis".

Ich will Dir nicht unterstellen, dass Du es versuchen würdest, aber nur zur Sicherheit: Anhand des falschen Führerscheins in einer Kontrolle zu behaupten, Du dürftest ein Motorrad fahren, würde ich nicht versuchen, das fällt dann vermutlich unter Vorspiegelung falscher Tatsachen.

Baust Du mit einem Motorrad einen Unfall (und spätestens dann fällt es auf!), wird es Ärger mit der Versicherung geben.

Der beste Freund meines Sohnemanns ist ohne Führerschein Motorrad gefahren und hat es promt in einen geparkten Wagen gesetzt. Die Folge: Haftpflicht des Motorrads hat nicht gegriffen, Rechtschutz- und Vollkasko ebensowenig. Seine Eltern haben die vierstellige Summe vorgestreckt und Junior jobbt jetzt (gemäß Vereinbarung mit seinen Elten) neben der Schule, um seine Schulden abzuzahlen. Hätte man sich alles sparen können, wenn der Junge das Hirn eingeschaltet hätte.

Daher: Ab zur Führerscheinstelle, auf den Fehler hinweisen, um Korrektur bitten.

MFG Schrauber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier ist der Führerscheinstelle ein Fehler unterlaufen! Und wenn du den Schein in diesen Klassen nicht durch Prüfung erlangt hast, dann sind sie natürlich auch nicht gültig. Am besten gehst du zur zuständigen Stelle, zeigst den Fehler auf & bekommst einen korrekten Führerschein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von luxuslycris1
29.01.2013, 13:41

ist das nur deine eigene Meinung oder gibt es da eine eindeutige rechtslage ?

0

Was möchtest Du wissen?