Führerscheinentzug wegen Verdacht auf Betäubungsmittel?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn Btm-Konsum nachgewiesen wird besteht durchaus das Risiko, dass die Führerscheinbehörde ein Gutachten über fortbestehende Fahrtauglichkeit inklusive Drogenscreening anorndet. Davon bist du zu Beginn eines Ermittlungsverfahrens aber noch ziemlich weit weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Führerscheinentzug droht dir nur, wenn du nachweislich illegal unter BTM-Einfluss gefahren bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von papavonsteffi
02.09.2016, 13:25

Sorry, aber das entscheidet immer noch ein Richter ...  nicht DU, nicht WIR hier, nicht ICH ...  nur ein Richter !!!

0

Wenn du nix zu verbergen hast, sprich keine Betäubungsmittel nimmst. Dann sehe ich keinen Grund zur Sorge.

Ich denke wenn du zu dem Termin gehst wirst du gefragt ob du mit Drogentests einverstanden bist, vermutlich Urin, Wischtests vielleicht auch eine Blutabnahme.

Aber wenn du selbst sagst du hast nichts genommen sollte das ja kein Problem darstellen und du entlastest dich damit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mairse
02.09.2016, 13:37

Bei der Polizei werden sie mit Sicherheit keinen Drogentest machen

0
Kommentar von chiara1991
03.09.2016, 10:03

Werde auch sicherlich keinen machen

0

Wenn es keine Beweise gibt können Sie dir nichts tun. Ich hoffe du hast einen guten Anwalt. Wenn nicht würde ich mir schläunigst einen suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?