Darf ich bei Führerscheinentzug in Deutschland, im Ausland fahren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo

Hab ein Zweiten

damit hast du dich strafbar gemacht, du hast eine eidesstattliche Erklärung unterschrieben!

Wer eine Erklärung oder Tatsache gegenüber einer Behörde oder auch einem Gericht mit den Worten „an Eides Statt“ oder einer ähnlichen Formel versichert und dabei wissentlich in Kauf nimmt, dass die bekräftigte Aussage falsch ist, gibt eine falsche Versicherung an Eides Statt ab.

§ 156 StGB

Strafe:

hohe Geldstrafen oder gar eine Freiheitsstrafe

nachzulesen auch hier:

http://www.rechtsanwalt-falschaussage.de/falsche-versicherung-an-eides-statt-156-stgb/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Führerschein kannst du NIRGENDS fahren. Die Legitimation fehlt. Wird im Ausland härter bestraft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist denn ein Führerschein Entzug ?

Es gibt eine Entziehung der Fahrerlaubnis, dann hast Du keine Fahrerlaubnis mehr und darfst nirgends fahren.

Dann gibt es ein Fahrverbot, dort wird für die Dauer des Fahrverbots der Führerschein bei der Behörde hinterlegt.

Wie bereits in einer anderen Antwort beschrieben fehlt dir dann der Nachweis der Fahrerlaubnis in Form des Führerscheines.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maalouf
08.12.2015, 20:31

Hab ein Zweiten

0

Da gibt es nur ein Problem....dir fehlt der Nachweis, dass du im Beweis einer Fahrerlaubnis bist. Denn normalerweise dürfte der Schein ja in Verwahrung sein.

Ansonsten ja, theoretisch kann dir Deutschland nicht das Fahren in anderen Ländern verbieten. Es mangelt aber am Nachweis und aus diesem Grund würde ich davon abraten. Die Strafen im Ausland sind z.T. nicht ohne. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maalouf
08.12.2015, 19:37

Hab ein zweiten Führerschein, dachte mal hab Ihn verloren aber hatte Ihn noch

0

Was möchtest Du wissen?