Führerscheinentzug seit 2001

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Gesetzeslage sieht vor, dass man den Schein bei der fuer den Wohnort zustaendigen fuehrerscheinstelle beantragen muss. Dazu muss man auch nochmals einen neuen Sehtest mitbringen.

Ob du eine MPU machen musst, das haengt davon ab, weshalb die Fahrerlaubnis damals entzogen wurde. Ohne diese Information kann man diesbezueglich nichts sagen. Sagen kann man allenfalls ... selbst wenn das Vergehen damals eine MPU nachsich ziehen sollte, dann faellt dies nach 15 Jahren flach.

Erneute Pruefungen: Die Zweijahresfrist, nach der man frueher automatisch die Pruefungen erneut ablegen musste, ist entfallen. Pruefungen koennen jedoch verlangt werden, wenn die Fuehrerscheinstelle Zweifel daran hat, ob man noch zum Fuehren eines Kraftrfahrzeuges geeignet ist. In einigen Bundeslaendern hat man diese Zweifel automatisch, wenn die Zeit ohne fuehrerschein mehr als 10 Jahre betraegt. In anderen Bundeslaendern bekommt man die Fahrerlaubnis u.U. sogar nach 15 und mehr Jahren auch wieder ohne erneute Pruefungen.

Kommt darauf an, weswegen der Schein dir entzogen wurde&vorallem wie lange...

Was möchtest Du wissen?