Führerscheinentzug nach Trunkenheit am Steuer

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo walentin

in der Regel dauert es so zwischen 3-5 Monate bis du den Strafbefehl in den Händen hast.

da ja gerade Urlaubszeit ist kann es schon einmal länger dauern, aber keine Sorge, vergessen haben sie dich nicht.

war das deine erste Trunkenheitsfahrt?

wenn ja dann hast du nichts mehr zu erwarten bezüglich MPU

bist du noch zum Tattag in der Probezeit gewesen?

wenn ja dann musst du vor Erhalt des Führerscheines noch ein besonderes Aufbauseminar machen! sonst bekommst du den FS nicht ausgehändigt, auch wenn deine Sperrzeit abgelaufen ist.

3 Monate vor Ablauf deiner Sperrzeit den Neuantrag stellen, dann hast du sicher den FS wieder pünktlich in den Händen

ja das war meine erste trunkenheitsfahrt. ja da hatte ich noch 1 monat probezeit.

0
@walentin91

dann wird das besondere Aufbauseminar (ca. 400€) noch vonnöten sein, außerdem wird die Probezeit um 2 Jahre verlängert.

Während dem Entzug ruht deine Probezeit

0

Hallo,

Da kann man leider keine allgemeingültigen Fristen beziffern, da es bis zur Urteilssprechung darauf ankommt, wie ausgelastet die Gerichte momentan sind. Das kann mitunter auch Monate dauern.

Aber das sollte in soweit auch relativ egal sein, da die Fahrkarte mit dieser Promillezahl ohnehin längere Zeit weg ist und eine strafrechtliche Verurteilung ebenfalls absolut sicher zu erwarten ist. Wenn der Führerschein bereits sichergestellt wurde, so wird diese Zeit dann aber zumindest schon mal auf die Zeit des FE-Entzugs im kommenden Strafbefehl angerechnet werden.

mfg

parhalia

Was heißt denn "ohne Erfolg" was sagten die denn? Irgendwo muss das ja abbleiben, weil solange...... Kumpel selbe Thema, FS aber längst wieder weil neu gemacht und da hatte das nicht solange gedauert. Naja ob so oder so fahren darfst ja nicht und musst wohl weiter abwarten.

also jedes mal wenn ich anrufe geht niemand ran hab dann den zuständigen Polizisten der mit der lappen entzogen hat angerufen und der meine Die haben am 5.6 alle unterlagen der staatsanwaltschaftübergeben

0
@walentin91

Nagut, hier schreiben schon welche daß das lange dauern kann und wegen Urlaub. Hängt damit bestimmt zusammen.

0

Kannst dich ja schon mal bei der MPU anmelden.

Blödsinn

0
@walentin91

das schreibt @DerHans immer, keine Sorge!

außerdem, und das weiß DerHans anscheinend auch nicht, meldet dich die Fsst zur MPU an und nicht du selber.

wir wollen mal hoffen, dass DerHans endlich einmal dazulernt.

0

Alsi im April wurde dir glech auf der Wache der Fuhrerschein entzogen (sichergestellt). Du hast also keinen Führerschein mehr.

Der Führerscheinentzug wegen Alkohol währt meines Wissens mind, 6 Monate, du könntest den also frühestens im Oktober zurück bekommen. Wende dich doch mal an deine örtliche Fahrerlaubnisbehörde, da wird man dir sicher genaue Informationen geben können.

Die Zeit, in der du wegen der Sicherstellung des Führerscheins keine Führerschein hast, wird übrigens bei einem Urteil angerechnet. Sollte das Gericht also zB zu dem Urteil kommen, dass drei Jahre Führerscheinentzug angemessen wären, würden dir die bis zum Urteil angelaufenen Monate angerechnet.

Wende dich doch mal an deine örtliche Fahrerlaubnisbehörde, da wird man dir sicher genaue Informationen geben können.

die Fsst kann erst informieren wenn der Strafbefehl rechtskräftig geworden ist und in der Fsst-Akte ist.

Vorher geht gar nichts

0
@ginatilan

Ja. Kann aber sein, dass dem Fragesteller Schriftstücke eventuell nicht zugestellt wurden oder er die verlegt hat oder sonst was. Es gibt da die absurdesten Dinger! Deshalb kann ein Anruf bei der oder ein Gang zur Behörde eventuell Infos bringen. Ich nehme aber auch an, dass ganz einfach noch kein Urteil vorliegt.

0
@Reling

Deshalb kann ein Anruf bei der oder ein Gang zur Behörde eventuell Infos bringen.

sollte eines der Fälle die du aufgezählt hast eintreffen ist ein Gang zur Behörde selbstverständlich das Beste was zu tun ist.

nur sollte er dann zur Staatsanwaltschaft gehen und nicht zur Fsst.

die Fsst bekommt erst die Akten nachdem der Strafbefehl rechtskräftig geworden ist

0
@ginatilan

Ja. Ich denke, dass wir hier sowieso völlig gleicher Meinung sind. Bei der StA hat er ja wohl schon angerufen und wurde abgewimmelt. Nun weiß ich, dass Bürger sich nicht immer "beamtenverständlich" ausdrücken (^_^) und bei der StA die Justizangestellten oder RechtspflegerInnen schon mal gerne bei Stress "nichts finden", weshalb es manchmal hilfreich sein kann, gewissermaßen zweigleisig zu fahren. Aber das geht jetzt doch ins Detail und hilft dem Frager nicht weiter. Zudem sind wir beide da, wenn ich das richtig lese, ohnehin derselben Meinung. ^^

0
@ginatilan

telefonisch wird die StA keinerlei Daten oder Infos rausrücken, da könnte ja jeder kommen.....ich fürchte, da muss er persönlich hin.

0

Meine Frage ist gibts eine bestimmte Frist wo ich den Bescheid erhalten muss ?

Nein. Du bist nicht der einzige Fall. Oder meinst du, die Behörde hat nur auf dich gewartet?

und was kann ich machen damit ich den Bescheid endlich bekomme.

Sonderbar, die anderen sind froh, wenn sie keinen bekommen. Kannst du den Führerscheinentzug nicht abwarten, oder was?

Also wenn ich das richtig verstanden habe wurde der Führerschein bereits entzogen und er wartet drauf den wieder zu kriegen?? Naja ansonsten hat Saarland recht;) Bist nicht der einzige, um den sich gekümmert wird:P

0
@Hagebuttenking

Die Polizei kann und darf keinen Führerschein entziehen! Das ist nur möglich durch einen Verwaltungsbescheid.

0

Was möchtest Du wissen?