Führerscheinentzug, Führerschein neu machen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo jeffderechte,

deinen Führerschein musst du keinesfalls neu machen. Evtl. wird aber noch einmal die prakt. Prüfung von dir verlangt (dafür müsstest du vorab wieder einige Fahrstunden nehmen, da der Fahrschullehrer dich sonst nicht zur Prüfung anmelden darf). Ich selber halte es in deinem Fall jedoch für höchst unwahrscheinlich das die Prüfung erneut verlangt wird...

Was du aber auf jeden Fall machen musst ist ein Aufbauseminar für alkoholaufällige Fahranfänger. Dies kannst du bereits vor der MPU machen (ist sogar sinnvoll da hier einiges über den Alk. und die Gefahren vermittelt wird). Diesen Kurs kannst du nicht bei einer Fahrschule machen, sondern dort wo die Begutachtungen (MPU) gemacht werden.

Du bist dir also schon sicher das du eine MPU machen musst?

Wenn ja, fange früh genug mit den Vorbereitungen an.

Gruß Nancy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jeffderechte
27.01.2016, 12:15

warum hälst du es für unwahrscheinlich das ich den neu machen muss 

0

Die Fahrerlaubnis wird gemäß § 20 FeV neu erteilt. Hierbei finden zwar die Vorschriften der Ersterteilung Anwendung, auf eine erneute Prüfung kann aber verzichtet werden, und das wird wohl auch passieren, wenn du zeitnah nach Ablauf der Sperre einen neuen Führerschein beantragst.

Ob du zur MPU musst, hängt vor allen Dingen von der Promillezahl ab. Es kommen aber noch andere Faktoren dazu, so dass man seriös kaum eine Prognose abgeben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jeffderechte
27.01.2016, 12:14

ich denke schon das ich zur mpu muss weil ich mehr als 1.6 Promille hatte .i

ich habe öfters gelesen das es seit 2008 abgeschafft wurde das man den Führerschein neu macht.

deswegen stell ich mir die Frage 

hatte Den Führerschein  erst 3 Monate und die Sperrfrist wird um einiges Länger  sein 

0

Das wird sich nach der MPU zeigen. Ich würde mich im Vorfeld gut vorbereiten, da bei der ersten MPU 80%-90% durchfallen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jeffderechte
25.01.2016, 16:25

kann man mit der mpu schon vorher anfangen ? ich muss noch auf das Gericht warten deswegen würde ich gerne irgendwas machen damit ich die Zeit verkürzen kann

0
Kommentar von nancycotten
26.01.2016, 02:32

da bei der ersten MPU 80%-90% durchfallen werden.

Woher hast du diese Informationen? Lt. Statistik der BaSt liegt die Quote der insgesamt Durchgefallenen bei gerade mal 35% und das auch nur weil die Vorbereitung fehlte. Wenn man sich mit dem Thema auseinandersetzt, besteht man die MPU auch beim ersten Mal. ;-)

http://www.bast.de/DE/Presse/2015/presse-12-2015.html?nn=605156

0

Eine neue Prüfung wirst du nicht machen müssen (das wurde vor ein paar Jahren geändert).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spot1978
25.01.2016, 19:12

Doch, die Prüfung muss erneut abgelegt werden wenn die Führerscheinlose Zeit länger war als die Zeit mit Fahrerlaubnis.

0

Was möchtest Du wissen?